Smoke – Fakt Iz Fakt

Einige dürften schon längere Zeit auf das Solo-Album des Berliner Big Bud Members Smoke gewartet haben. Für diejenigen unter euch ist die Wartezeit jetzt endlich vorbei. Das Album Fakt Iz Fakt erscheint in Zusammenarbeit von Big Bud mit Krasscore und hält, was man sich davon erhofft hat. Berliner Flows, Skillz und Punshlines.

Das Album Fakt Iz Fakt ist jedoch nicht, wie man vielleicht gedacht hat, ein reines Battlerap-Album, sondern auch ein Album mit Message und Verstand. Auf Tracks wie Vercrackte Welt stellt Smoke klar, was seiner Ansicht nach falsch in der Welt läuft, und trifft damit genau ins Schwarze. Ein sehr zum Nachdenken anregender Song ist Rubzowa. Mit Aussagen in der Hook wie: Ihr wollt ein Kind, dann überzeugt euch zuerst, ob ihr wirklich Bock drauf habt… schrieb Smoke einen Text, der eine tighte Message besitzt und echt hammerkrass ins Ohr geht. Dieser Song setzt sich unter anderem mit Teenager-Eltern auseinander, die sich nicht um ihre Kinder kümmern können, da sie selbst noch Kinder sind, oder mit Eltern, die ihre Kinder in Heime stecken, weil sie keinen Plan haben, wie sie ihre Kinder erziehen sollen. Smoke trifft hier ebenfalls den Nagel auf den Kopf und spricht einigen bestimmt aus der Seele, die keine rosige Kindheit hatten. Bomben Track!!!

Smoke wäre nicht Smoke, wenn es auf Fakt Iz Fakt nicht auch Männer-Frauen-Songs zu hören gäbe, bei denen er über die Probleme rapt, die es zwischen Pimps und Hoes gibt. Wenn man Hustler-Songs hören will, ist man mit Smokes Album sicher gut bedient, denn ZuhälterStyles kickt er auf dem 17 Tracks starken Album natürlich auch. Dies tut er jedoch nicht alleine, denn auf Bitches featuret er z.B. seinen Big Bud Partner Sha-Karl. Hier stellen die beiden klar, was Bitches tun müssen und was nicht. Falls es jemanden unter euch gibt, der noch nicht weiß, was Bitches tun müssen, sollte er diesen Track solange auf Repeat hören, bis dieser jemand sich einprägt, was die beiden Big Bud Pimps auf dem Track zu sagen haben&

Neben dem Song mit Sha-Karl gibt es noch Tracks mit Boogiemann und mit Phakyr, die auch ganz gut abgehen. Für die Beats auf Fakt Iz Fakt ist neben Sha-Karl, Jaime, K. Limadjaja, Plaetter Pi, Djorkaeff und Fiasko auch Smoke selbst verantwortlich, dadurch klingt das Album, gerade in Sachen Beats, sehr abwechslungsreich. Der Long-Player bounced knappe 51 Minuten im Gehörgang eines jeden Berlin-Style Rapfans. Zwar ist nicht jeder Track eine Bombe, doch lässt sich das gesamte Album gut durchhören, ohne dass es langweilig würde oder einen zum Vorskippen veranlassen würde. Smoke ist mit Fakt Iz Fakt ein ziemlich tightes Album gelungen, das wirklich sein Geld wert sein dürfte. Für Fans des Berliner Rapsounds ist dieses Teil, welches auf Tape und CD zu haben ist, auf jeden Fall eine Empfehlung. Man kann gespannt sein, was sonst noch aus dem Hause Big Bud und Krasscore kommt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here