R.E.U.B. – Pair-A-Dice

Newcomer haben es schwer. Independant-Newcomer noch schwerer. Denn ohne Unterstützung einer großen Plattenfirma gelingt es nur den Wenigsten, aus der Flut der Independant-Releases herauszustechen. Mit „Pair-A-Dice“ schafft es der Real Entrepeneur in the Underground Business of hiphop qualitativ allemal.

Der in Virginia aufgewachsene MC kann dieses Werk wirklich sein Eigen nennen. Er gibt sich nicht nur damit zufrieden, am Mic zu stehen, sondern sitzt gleichzeitig als Produzent am Mischpult und dazu am Schreibtisch seines eigens gegründeten Unternehmens Heaven On Earth Productions, auf dem nun sein Erstlingswerk erscheint.

R.E.U.B. auf einen Style festzulegen, wäre nicht nur fahrlässig, sondern auch unmöglich. Der 24 jährige MC ist eben weder der typische Dirrty South Club Rapper, noch der introvertierte Pseudointelektuelle. Sein Sound orientiert sich eher am N.Y. Underground Flava der Mid 90`s ohne dabei angestaubt oder wieder aufgewärmt zu klingen. Dafür sind die Sampleauswahl und Songstrukturen viel zu abwechslungsreich und erinnern dann doch eher an Outkast.

In seinen Songs spittet er nicht nur Punchlines sondern rappt über das Leben, manchmal tragisch, manchmal lustig. Was „Pair-A-Dice“ ausmacht, ist seine Entspanntheit und Frische. Ob über die Ladys rappend bei „4 Letter Words“, für die Homies „All My People“ oder nachdenklich („Still Life“) deckt er alle Sparten ab, ohne dabei plakativ zu wirken. Featuretechnisch verzichtet er auf große Zugpferde und holt sich ausschließlich Leute aus dem eigenen Umfeld mit ins Boot. Zum Schluß gibts dann noch drei Bonustracks der Zöglinge von H.O.E. Productions, deren Releases im Laufe der Zeit folgen werden.

Sicherlich bringt es R.E.U.B. produktionstechnisch nicht auf den Punkt wie die V.A. Heavy Hitters Neptunes oder Timbaland, doch genau diese Verspieltheit macht dieses Album so interessant. Ohne in einem gescheiterten musikalischen Spagat zu enden, schafft er es eine extreme Vielseitigkeit in seinen Tracks zu zeigen.Und wenn ihr auf der Suche seid, das Paradies aber noch nicht gefunden habt, lasst die Würfel rollen und holt Euch bei „Travelin`“ ein kleines Stück Himmel auf Erden…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here