Q-Tip-Statement zu Fifty

Der eine kanns, der andere offensichtlich nicht. Während sich Q-Tip gegenüber Fifty Cent und dessen Populariät gegenüber offenherzig und anerkennend äußert, versinkt Ghostface Killah in der Verbitterung und macht den Jiggaman für das Scheitern seiner neuen Platte verantwortlich.

Wie wir berichteten, wurde 50Cent von höchster Stelle, von New Yorks Bürgermeister Bloomberg persönlich, dazu aufgefordert, seinen Auftritt am Family Day abzusagen.
Fiddy selbst wollte an diesem Tag in seiner ehemaligen Nachbarschaft in Jamaica/Queens auftreten, sah aber letztendlich davon ab, da mit massiven Gewaltausbrüchen zu rechnen war und das Gerücht kursierte, dass sogar ein Anschlag auf den Rapper geplant sei.
 
Q-Tip, der ebenfalls aus Queens stammt, äußerte sich nun gegenüber MTV dahingehend, dass er es als ein unverantwortliches Zeichen gegenüber jungen Menschen betrachte, wenn ein Auftritt aufgrund von Gewaltandrohung abgesagt werden muss. Er forderte die HipHop-Gemeinde dagegen auf, den Erfolg von Fifty anzuerkennen und ihm dafür zu gratulieren, für das, was er erreicht hat.

Was er wörtlich gesagt hat könnt Ihr in diesem Videoausschnitt sehen, oder besser gesagt hören:

Weniger gütig sondern vielmehr verbittert, zeigte sich hingegen Ghostface Killah, der Jay-Z’s Smash Hit "Death Of Autotune“ für das Scheitern seiner Single "She’s A Killer" verantwortlich machte. Die Zusammenarbeit mit dem Sänger Ron Browz, floppte offensichtlich und Ghostface sieht die Gründe darin, dass zu viele Leute auf die Meinung des Jiggaman hören würden. Wörtlich sagte er gegenüber Best Of Both Offices: “We let it out but then your boy Jay-Z came with that f*cking ‚Death of Autotune‘ sh*t and vocalled the shit and smashed my ficking joint, you know what I mean? He smashed my shit with that shit, I understand, I felt like how Jay felt but when I did the record, I didn’t care about all that shit, ‚cause I’m just worried about me. So when he came with that sh*t, that ‚Death of‘ a lot of deejays were on that ‚Yeah yeah,‘ sucking his dick. And now left your boy out there with a record that would have been bubbling on some other shit though, you know what I mean? It’s all good though."

Aber natürlich haben wir auch dieses Statement auf Video:

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here