Splash-Location verlegt

Relativ überraschend erreichte sämtliche Medienschaffende und Musikfans innerhalb der Hip Hop Szene gestern die folgende Meldung: Das Splash wird umverlegt. Knappe eineinhalb Wochen vor Beginn des Festivals wurde bekannt gegeben, dass die Location auf der Halbinsel Pouch in Bitterfeld nahe Leipzig gegen das Ferropolis-Gelände bei Gräfenhainichen ausgetauscht wird.

Hierbei handelt es sich um den Standort, an dem auch alljährlich das rund eine Woche später stattfindende Melt-Festival ausgetragen wird. Die sogenannte "Stadt aus Eisen" zählt Deutschlandweit zu den beliebtesten und aufgrund ihrer Beschaffenheit günstigsten Veranstaltungs-Geländen. Die Tatsache, dass der Großteil der Fläche asphaltiert ist, sowie fest installierte Toiletten vorhanden sind, war aber nicht der einzige Grund für den kurzfristigen Locationwechsel.

"Als Grund für die Verlegung verweisen die Veranstalter auf weitere Künstlerzusagen, die das Programm weiter abrunden sollen sowie auf ein erweitertes Rahmenprogramm, das in Pouch nicht zu realisieren gewesen wären. Neben zusätzlichen Sport- und Kulturangeboten, darunter ein Skatepark, wird es nun auf dem splash! Festival einen Floor für Freunde des Dancehall und Reggae geben.", heißt es in einer offiziellen Verlautbarung seitens der Verantwortlichen. Des Weiteren sei ein Shuttleservice zwischen Pouch und dem nur 15 Kilometer entfernten neuen Veranstaltungsort eingerichtet, sodass auch die Besucher, die sich bereits Hotelzimmer gesichert haben, keinerlei Nachteile haben.

Eine Anfahrtsskizze sowie den Lageplan findet ihr wie gewohnt auf der Splash-Website. Startschuss für die dreitägige Veranstaltung ist der 10. Juli.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here