Ghostface Killah bald nur noch Ghostface

Wilkommen in der Welt des Big Business, da wo es nach dicken Scheinen riecht und der Champagner in Strömen fließt. Nur das dabei das Künstlerische meistens ein wenig zu kurz kommt musste nun auch Ghostface Killah schmerzlich erfahren. Sein im März erscheinendes Album „The Pretty Tony“ soll in den Staaten so richtig dick an den Mann gebracht werden, so das es selbst bei Wal-Mart angeboten wird. Doch genau da liegt das Problem: Wal-Mart Kunden scheinen in den USA nicht gerade die größten Gangster zu sein, weshalb es Def Jam für sicherer hält, das unvermeidliche Anhängsel „Killah“ im Namen des Rappers lieber ganz zu streichen. Man wolle ja keinem auf die Füße treten. Ob Bounty Killer in Zukunft im CD-Regal unter dem Namen eines Schokoriegels zu finden sein wird, ist uns nicht bekannt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here