HipHop überwindet kulturelle Grenzen…

Mos Def und Talib Kweli werden einen Vortrag über den Einfluss von HipHop auf gesellschaftliche und soziale Veränderung halten. Warum uns die Löwen des HipHop ihre Ansichten darlegen? Vom 3. bis 5. Oktober wird im „The Field Museum’s Center for Cultural Understanding and Change (CCUC)“ eine Konferenz stattfinden. Diese wird sich mit dem Zusammenhang zwischen HipHop und gesellschaftlichen Veränderungen beschäftigen. Sie soll als Forum für Repräsentanten aus allen Gegenden der Welt dienen, in denen HipHop seinen Platz in der Gesellschaft gefunden hat: USA, Europa, Karibische Inseln und Südafrika. Auf diesem Weg sollen kulturelle Grenzen überwunden werden. Talib Kweli und Mos Def wollen durch ihren Vortrag ihren Teil dazu beitragen. Während sich die meisten Diskussionen auf musikalische, inhaltliche oder sonstige künstlerische Aspekte beziehen, konzentriert sich die Konferenz darauf, wie man den Einfluss von HipHop auf die Gesellschaft positiv Nutzen könnte, um das Bewusstsein für politische Partizipation, Erziehung und generelle künstlerische Aktivität zu erweitern. Ein Schritt in die richtige Richtung. Vielleicht haben Aktionen wie diese Konferenz ja wiederum einen Einfluss auf HipHop. Geben wir die Hoffnung nicht auf. Falls jemand im Oktober zufällig in den USA sein sollte, die Adresse des Field Museums lautet: 1400 s. lake Shore Drive in Chicago. Für alle, die Interesse an der Konferenz haben, aber leider nicht mal eben nach Chicago jetten können, checkt zum gegebenen Zeitpunkt: www.fieldmuseum.org. No Borders. No Nations. Peace…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here