Massiv: Festgenommen in der Schweiz

Schlechte Nachrichten von Massiv. Der Berliner wurde gestern in Luzern in der Schweiz festgenommen. In einem von Massivs Freunden gedrehten Video sieht man, wie er in Handschellen abgeführt wird. Die Ursache waren aber weder eine Schlägerei oder Stecherei, wie man es von Gangsta-Rappern sonst gewohnt ist. Nein, „Urinieren in der Öffentlichkeit“ lautet der schwerwiegende Vorwurf laut Schweizer Polizei. Massiv kommentierte sein Festnahme auf Facebook gewohnt launig mit „Dreckstag„. „Verpisster Dreckstag“ wäre aber auch schön gewesen.

Juristische Probleme hatte Massiv erst kürzlich: Der Berliner stand vor drei Wochen wegen schweren Raubüberfalls in Berlin vor Gericht. Zu einem Urteil kam es vorläufig noch nicht, da ein Hauptzeuge der gegen den Angeklagten aussagen sollte, nicht erschien. Die Verhandlung wurde auf Mai vertagt. Bilder eines möglichen Komplizen von Massiv tauchten ebenfalls auf.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here