Taichi: Neues Album „Schneckenhauseffekt“ als Aimo Brookmann

Taichi wird sein neues Album „Schneckenhauseffekt“ unter seinem bürgerlichen Namen Aimo Brookmann veröffentlichen. Es erscheint am 30. Januar und ist sein erstes musikalisches Lebenszeichen nach sechsjähriger Albumpause.

Hinter ihm liegen viele Jahre der Selbstfindung, eine Pilgerung auf dem Jakobsweg, das Gefühl von musikalischem Stillstand und die fehlende Zugehörigkeit zur deutschen Hip-Hop Szene„, heißt es in einer Pressemitteilung.

Produziert wurde das Album von Timo Krämer, der u.a. für den Sound auf Vegas letztem Album „Nero“ verantwortlich zeichnete. Typische HipHop-Beats soll es nicht geben, stattdessen ist von „bewusst reduzierten Arrangements“ und „aggressiv wuchtige Gitarrenwänden“ die Rede.

Taichis letztes Album „Therapie“ erschien 2008. 2012/2013 veröffentlichte er eine EP-Trilogie („Verblendung”, „Verdammnis, „Vergebung”), die der Auftakt eines neuen Abschnitts in seiner musikalischen Entwicklung sein sollten. Im kommenden Album soll dieser Prozess nun seinen Abschluss finden. Mit Alben wie „Schnell Imbiz“ war der Berliner zeitweise Teil des heute größtenteils in Vergessenheit geratenen Dipset-auf-Deutsch-Movements.

VÖ Datum: 2015-01-30
Verkaufsrang: 17.998
Jetzt bestellen ab EUR 9,99

 

Foto: Philip Rohrbeck

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here