Interview mit DaJuan

DaJuan, wer war das noch gleich? Den Namen hat man bis jetzt vor allem im Zusammenhang mit Cro vernommen. Der junge Schwabe rappte schon früher mit dem Pandamann auf vielen Tracks, auch auf der letzten Single “Höhenangst“ ist er als Featuregast sowie im Video zu hören bzw. sehen. Aktuell begleitet er SAM, die ihre erste eigene Deutschland-Tour spielen, als Voract. Begleitet wird er dabei von seinem alten Kumpel DJ Caid an den Turntables. Wir haben uns mit ihm über die Tour sowie sein kommendes Mixtape „Cali“ unterhalten.  

rap.de: Das ist deine erste Tour. Wie gefällt dir das Leben on the road?

DaJuan: Wir sind schon als Kumpels auf Tour, gerade Caid und ich kennen uns schon ewig, aber natürlich ist das auch Arbeit. Wir fahren zu einer Halle, bauen auf, Soundcheck, haben den Auftritt, bauen wieder ab und weiter geht’s.

rap.de: Also nichts mit wilden Groupie-Partys im Tourbus?

DaJuan: Nee, wir fahren im Van durch die Gegend und pennen im Hotel. Aber zu den Auftritten kommen immer Freunde und dann wird Backstage gefeiert.

rap.de: Gibt es auch Schattenseiten auf Tour?

DaJuan: Ja wir müssen unsere Wäsche selbst waschen und ich vergesse immer meine Zahnbürsten im Hotel. Jetzt hab ich glaube ich schon meine 4. und das wird auch nicht die letzte gewesen sein. (lacht)

rap.de: Wie ist für dich, deine eigenen Songs das erste Mal den Leuten zu präsentieren?

DaJuan: Auf jeden Fall echt cool, das Mixtape kennt noch keiner und deswegen ist es immer wieder aufs Neue spannend.

rap.de: Zu deinem Mixtape “Cali“: Gibt es schon ein konkretes Release-Datum?

DaJuan: Nein, das gibt es noch nicht, aber es ist Sommermucke und deswegen kann man sich ja denken, wann es kommen wird.

rap.de: Releaset du das ganze alleine oder steht da jemand hinter dir?

DaJuan: Naja, das ist so eine Sache. Wir warten mal ab, man weiß es noch nicht so genau. Ich hab auf jeden Fall schon was unterschrieben. (lacht)

rap.de : Vielleicht ja bei Chimperator?

DaJuan: Ja, wer weiß, vielleicht.

rap.de: Also doch hochgekifft?

DaJuan: Das wird man sehen. (lacht)

rap.de: Du wirst oft mit Cro in eine Schublade gesteckt und auch mal als sein „kiffendes Alter Ego“ bezeichnet. Klingt dein Mixtape auch nach Raop?

Dajuan: Nein, nein, das klingt schon anders als Carlos Mucke. Es sind Tracks für jedermann dabei, aber guter Rap und geile Beats stehen im Vordergrund. Wenn das Tape draußen ist, werden die Leute den Unterschied zwischen uns verstehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here