N.W.A für die Rock and Roll Hall of Fame nominiert

N.W.A sind knapp 23 Jahre nach ihrer Auflösung einer der Anwärter auf einen Platz in der Rock and Roll Hall of Fame.

Es geht hier übrigens nicht um das Debütalbum von Shindy (kann man gerade am Releasetag seines zweiten Albums ja durchaus durcheinanderbringen) sondern um die US-Gangsta-Rap-Crew bestehend aus Dr. Dre, Ice Cube, Eazy-E, MC Ren und DJ Yella, die das Rapspiel mit ihrem Style nachhaltig geprägt und verändert hat.

Die Crew aus Compton, die Zeit ihres Bestehens für Texte wie z. B. „Fuck the Police„, aber auch ihren exzessiven Frauenhass sowie die redundante Verwendung des N-Worts in der Kritik stand, könnte nun alsoden gebührenden Platz als musikalische Visionäre und Wegbereiter in der Ruhmeshalle der Musik einnehmen.

Im nächsten Jahr sollen nun Künstler, Fans und Vertreter der Industrie darüber abstimmen, ob die world’s most dangerous group ihren Platz am musikalischen Firmanent neben Größen wie Elvis Presley, Ray Charles, James Brown oder im Bezug auf HipHop relevante Künstler wie Public Enemy, Grandmaster Flash, RUN DMC und die Beastie Boys einnehmen darf.

Bereits im Jahre 2012 wurden die Niggaz with Attitudes für die Hall of Fame nominiert, konnten den begehrten Platz aber nicht erringen. Nun bleibt abzuwarten, wie die Wahl nächstes Jahr ausfallen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here