Deutschrap am Muttertag: 10 Songs für oder über Mama

rap.de logo

Mamma mia – heute ist Muttertag. Die Mutter kommt im Deutschrap meistens in zwei entgegengesetzten Rollen vor: Entweder als die eigene, und dann ist sie unantastbar, heilig. Oder als die des anderen, und dann muss sie herhalten, um den Sohn zu diskreditieren. Mit der Doppelmoral, die hinter diese Sichtweise möglicherweise steckt, wollen wir uns nicht aufhalten. Stattdessen wollen wir mal sehen, welche unterschiedlichen Bilder der Figur Mutter in Deutschrap-Songs so vermittelt werden – hier sind zehn prägnante Beispiele.

Sidos Song „Mama ist stolz“ ist ein klassisches Beispiel für die Mutter als diejenige, die bedingungslos zu einem steht. Egal was der damals noch maskierte Berliner anstellt, seine Mama ist stolz auf ihn. Dem nächsten Rapper, ebenfalls aus Berlin, geht es da ganz anders…

1 KOMMENTAR

  1. Vielleicht fehlt da noch die überaus gelungene Trilogie „Mama, kannst du mich abholen?“ von Alligatoah auf „Musik ist keine Lösung“. Auch wenn es nicht ganz zu dem angesprochenen Dualismus passt, dafür aber den Gedanken vom Muttertag ganz gut trägt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here