Crackaveli feat. Nepo – M.W.N. (prod. Buaka)

Ob Crackavelis Mama auch nichts wusste von der Veröffentlichung seines neuen Videos „M.W.N.“? Unwahrscheinlich. In seinem Song erzählt er aber klar, dass seine Mutter von vielen Dingen, die er tat, keinen blassen Schimmer hatte. Sie wusste es nicht, aber „Ihr Sohn ist am machen“. Unterstützung bekommt er von Nepo, der Beat kommt von Buaka. „M.W.N.“ stammt aus Crackavelis neuem Album „L.O.S.“, dass am 25. November erscheinen wird.

Crackavelis letzter musikalischer Output war der Titelsong von „L.O.S.“. Zuletzt war der ehemalige Shok Muzik Künstler auf dem Remix des Ufo361 Hits „Ich bin ein Berliner“ zu hören. Das letzte offizielle Album von Crackaveli erschien 2010 und trug den Titel „Jugo Betrugo“.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here