Fünf Songs über Alltagssituationen, die Jeden aufregen

 

Zugezogen Maskulin – Alle gegen Alle

Die Jungs von Zugezogen Maskulin bringen es auf den Punkt. In ihren beiden gemeinsamen Alben beschäftigen sie sich intensiv mit unserer Gesellschaft und finden dazu auch nur allzu deutliche Worte. Mit einer bloßen Auflistung begnügen sich die beiden jedoch nicht. Im Text werden Referenzen an jedem Ende gestreut, die sich nicht nur auf alltägliche Anlässe zum Aufregen beschränken.

„Von Influencer-Spastis meilenweit noch nix zu sehen /
 Und die Bonzen der Partei machen es sich schön bequem /
Stattdessen muss ich leben zwischen Instagram und Twitterstars /
Retuschierte Plastikmenschen, Diktatur der Followers.“

In diesen Zeiten sind jegliche Social-Media-Kanäle in aller Munde. Jeder nutzt sie, aber es regt sich auch jeder über sie auf. Obwohl sich Testo und Grim104 über dieses Verhalten echauffieren, setzen sie diese Belanglosigkeit gleich in einen größeren bzw. politischen Kontext.

Die gesellschaftskritischen Grundmotive in fast jedem Track führen dazu, dass die Rebellion gegen die kleinen Dinge, die schieflaufen, zwar etwas untergeht, aber dennoch hier und da aufblitzt. Auch kleine Veränderungen können größeres bewirken.

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here