Fünf Songs über Alltagssituationen, die Jeden aufregen

 

Marteria feat. Casper – Alles verboten

Marteria und Casper sind zwei Protagonisten im Rapgame, die vor allem für den persönlichen Bezug in ihren Texten bekannt sind. Dass das wunderbar funktioniert und großen Anklang findet, kann man am jeweiligen Erfolg deutlich ablesen. Dabei können die beiden auch anders und veröffentlichen 2010 den Track „Alles verboten“, auf dem sie die stereotypisierten Verhaltensweisen analysieren, mit denen sich aber jeder identifizieren kann.

„Im Kino laut reden, Zeitungen aufheben / 
Aus vollem Lauf auf Sandburgen drauftreten /
Sich vor Mutti Pimmel jucken /
Und trotz dem Zeitreisenquatsch Lost noch immer zu gucken“

Das „alles ist verboten, man, du musst es einfach machen“ – all diese Handlungen, die hier aufgezählt werden, sind in der breiten Masse verpönt, dennoch gibt es unter uns immer wieder Spezialisten, die genau das ignorieren. Leider kann man nicht von der Hand weisen, dass jeder schon mal einer von ihnen war.

Dieses Lied hat und wird niemals eine große Veränderung bewirken. Trotzdem verleitet es erst zu einem Schmunzeln und nach mehrmaligem Hören und den Aktivitäten von ein Paar Gehirnzellen möglicherweise sogar zum Nachdenken. Was bei diesen Gedankengängen als Resultat hervorkommt, könnte zumindest ein erster Schritt dahingehen sein, dass man nicht sofort be- und verurteilt, sondern sich im besten Fall an die eigene Nase greift.

 

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here