Maeckes: “Road to Tilt”-Movies

Am 21. Oktober erschein “†il†”, das neue Album des Orson Members Maeckes. Den langwierigen Prozess hinter der Produktion hat er auf Kamera festgehalten, denn wie der Vater, so der Sohn (“Urlaubsfotograf”). Nun sind bereits fünf “Road to Tilt”-Movies veröffentlicht worden, sowie ein “Draw to Tilt”, das Maeckes und sein Team beim Zeichnen zeigt.

Das Ergebnis der Albumproduktion kann neben “Urlaubsfotograf” auch in “Inneres/Aeusseres” und “Gettin‘ Jiggy With It” bestaunt werden. Außerdem gibt es den Titeltrack und “Marie-Byrd-Land” auf den üblichen Streamingdiensten

Im ersten Teil der Reihe reist Maeckes nach Dänemark, um in Ruhe am Album zu arbeiten. Ihn begleitet der Musiker Tristan Brusch, der im gesamten Zeitraum der Produktion ein Fixpunkt bleibt und ohne den “†il†” sicher ganz anders klingen würde.

 

Äh, Dings, seines Zeichen Universalkünster und im selben Ort aufgewachsen wie Maeckes, stößt zum Team dazu und übernimmt die Produktionsleitung.

 

Teil drei führt den Zuschauer an den Ammersee, wo er lernt, das man auch im Liegen Einsingen und -rappen kann, oder vielleicht sogar sollte. Außerdem zeigt Maeckes seine klassischen Tanzskills.

 

Wenn noch etwas der Musik fehlt, muss man zu unüblichen Maßnahmen bzw. Instrumenten greifen. In einem Ramschladen kaufen die drei Kinderinstrumente und haben sichtlich Spaß dabei.

 

Im fünten Teil gibt es die Klavieraufnahmen zu sehen und hören, sowie die skizzenhafte Performance der Songs “Urlaubsfotograf” und “Loser”.

 

Nachdem fertig Musiziert wurde, widmen sich Maeckes, Tristan Brusch und Äh, Dings dem Zeichnen zu. Holt man sich eine Deluxe Box des Albums, gibt es eine individuelle Skizze dazu.