Animus mit Stellungnahme: Polizei ermittelt wegen „Malcolm X“

Animus bezieht Stellung zu den Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei gegen ihn. Vorgestern wurde bekannt, dass er wegen seiner Texte unter Verdacht steht, gegen Paragraph 90 a des Strafgesetzbuches verstoßen zu haben.

Dieser soll die Bundesrepublik Deutschland und ihre Symbole vor Herabwürdigung schützen.

„Malcolm X“ offenbar das Problem

Nun gibt Animus bekannt, welcher Text offenbar Stein des Anstoßes war. Es handelt sich demnach um „Malcolm X“. Welche Zeilen genau betroffen sind, verriet er unter Hinweis auf das laufende Verfahren nicht.

„Malcolm X“ war auf Animus‘ Album „Poet“ zu hören und enthält Textzeilen wie „Ich spuck‘ auf die Politiker im Bundestag“ oder „Denn Menschenleben sind in Deutschland für Regierung’n/ Unter Gebäudesanierung und Steuerhinterziehung“.

Reaktion angekündigt

Der Heidelberger kündigt außerdem eine Reaktion an. Er will am kommenden Dienstag bei Jam FM „Malcolm 2“ live performen. „Das krasseste, was ich je geschrieben habe“, versichert er.

Gegen Animus wird wegen „Verunglimpfung des Staates“ ermittelt

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here