Gegen Animus wird wegen „Verunglimpfung des Staates“ ermittelt

Animus ist offenbar aufgrund seiner Texte in den Fokus der Kriminalpolizei geraten. Auf Instagram teilt der Heidelberger einen Auszug aus einem Behördenschreiben.

Aus diesem geht hervor, dass gegen ihn wegen des Verdachts auf „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ ermittelt wird.

Was wird ihm vorgeworfen?

Konkret ist von einem Verstoß gegen § 90 a StGB die Rede. Dieser sieht für eine Beschimpfung der Bundesrepublik Deutschland, ihrer verfassungsmäßigen Ordnung, ihrer Flagge, ihres Wappens oder ihrer Hymne Geldstrafen oder Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren vor.

Animus verrät noch nicht, um welche Textzeile es bei den Vorwürfen konkret geht. Er kündigt aber ein baldiges Statement an.