28 Jahre Gefängnis für Suge Knight nach Fahrerflucht

Nachdem es 2015 bei den Dreharbeiten zum Film „Straight Outta Compton“ Auseinandersetzungen gab, hat Suge Knight mit seinem Auto zwei Personen überfahren und Fahrerflucht begangen. Terry Carter, ehemaliger Produzent des Labels Heavyweight Records, starb noch am Filmset. Laut BBC wurde Knight nun zu 28 Jahren Haft verurteilt. Die Tat wurde auf einem Video festgehalten.

Das Gerichtsverfahren sich über einen langen Zeitraum hinweg, weil die gesundheitliche Verfassung des Produzenten sehr schlecht ist. Nun willigte Suge den Deal mit der Staatsanwaltschaft ein und bekannte sich wegen Totschlags schuldig. Hätte er den Handel ausgeschlagen, wäre er womöglich lebenslang wegen Mordes verurteilt worden.

Gemeinsam mit Dr. Dre gründete der Produzent 1991 das Label Death Row Records und arbeitete mit Größen wie Snoop Dogg und Tupac Shakur zusammen. Als Pac im Gefängnis war, zahlte Knight die Kaution für ihn – ganze 1,4 Millionen US-Dollar waren fällig.

Die Bedingung für die Zahlung war, dass der Rapper bei seinem Label unter Vertrag kommt. Sure Knight war derjenige, der das Auto fuhr, als 2Pac 1996 durch Schüsse ermordet wurde.

2 KOMMENTARE

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here