Genetikk hätten gerne Rin gesignt

In unserer letzten Woche gestarteten WhatsApp-Gruppe mit den Jungs von Genetikk erfahren wir nicht nur Neues zu den beiden Alben „Y.A.L.A.“ und „D.N.A. 2“. Nein, auch andere Infos haben Sikk und Karuzo parat.

So geben die beiden zum Beispiel zu, dass sie gerne Rin gesignt hätten. Dessen Labelchef Elvir Omerbegovic sei jedoch schneller gewesen.

Auch den guten OG Keemo, der mit einem Feature auf „D.N.A. 2“ vertreten sein wird, wollten die beiden Saarländer demnach unter Vertrag nehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here