Lieber Bira, lieber Babo,: Schluss mit den Faxen! Wo ist das Album?

Xatar und Haftbefehl sind untergetaucht. Nach anfänglicher Verwunderung ist das Interesse an der Geschichte jedoch schnell ins bodenlose gefallen. Der Grund: Jeder vermutet einen Promo-Move für ein Kollaboalbum. Unser Autor fordert daher: Schluss mit den Faxen! Und noch wichtiger: Her mit dem Album!

Was genau war da noch mal los? Xatar und Hafti waren am 2. Mai zu Gast bei Studio Amani. Während eines Spiels, an dem auch Sophia Tomalla teilnahm, blickten der Bira und der Babo plötzlich abwechselnd von ihren Smartphones zum Gegenüber und verschwanden dann nach einem kurzen Getuschel. Enissa tat ahnungslos. Seither sind die beiden Rapper abgetaucht und auch ihre Onlinepräsenzen sind weder bei Youtube noch via Facebook oder Twitter abrufbar. Alles sehr mystisch… nicht.

Natürlich war das abgekartet, schon, weil die Show nicht live übertragen wird und was soll schon Ernsthaftes passiert sein, dass die beiden zwänge, ihre Online-Existenz zu verschleiern? Vielleicht ein Goldraub 2.0? Mein lieber Scholli, sicher nicht. Etwas anderes als ein Promo-Move für ein gemeinsames Album kommt gar nicht in Betracht. Alles andere würde auch nicht jucken.

Also lieber Xatar, lieber Hafti: Was soll der Scheiß? Zwei großartige Künstler haben solche lahmen Spielchen, die heutzutage eh jeder durchschaut, doch gar nicht nötig. Ein Kollaboalbum von euch beiden wäre übernice! Da braucht es gar keine künstliche Aufmerksamkeitssteigerung. Denn der Move kommt ungefähr so echt und glaubhaft daher wie Amateurwrestling. Kein Künstler löscht seine Online-Präsenzen aus dem Nichts und beendet damit seine Karriere. Jedem ist klar, dass das kein endgültiger Zustand sein wird. Reaktiviert also bitte jetzt eure Accounts und noch viel wichtiger: Gebt die Zusammenarbeit an einem Langspieler bekannt. Am besten haut ihr ihn einfach möglichst bald raus.

Ich möchte es nochmal deutlich sagen, ich habe richtig Bock auf ein Kollabo von Xatar und Haft! Was für einen Kracher kann man da auch bitte erwarten, wenn der Bira persönlich mit dem Babo was an den Start bringt. Also lasst den Quatsch einfach und haut uns mit einem überkrassen Langspieler vom Hocker. Genau jetzt wäre doch der perfekte Zeitpunkt dazu. Man sieht ja, dass die Aktion total nach hinten los ging. Daran haben auch die „zufällig“ an eine reichweitenstarke Klatsch-und-Tratsch-Seite weitergeleiteten Kurzvideos nichts geändert. Im Gegenteil, die ausbleibenden Reaktionen darauf haben es nochmal unterstrichen: Juckt.

Also bitte, bitte: Gebt uns dieses Album. Gebt es uns jetzt. Wir haben keinen Bock zu warten – oder als Medien irgendwelche abgekarteten Spielchen mitzuspielen. Wir haben Bock auf ein Album von Xatar und Haftbefehl – und zwar möglichst bald.

 

Bild: Pro7

 

3 KOMMENTARE

    • Ich sekundiere. Die immer gleichen Räuberpistolen in gebrochenem Kauderwelsch sind sowas von gestern. Der Hype ist vorbei. Dann gebe ich mir, auch wenn ich sonst keinen Rap mehr höre, lieber MC Bomber.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here