Kollegahs Antwort an Alice Weidel: Mal wieder daneben

Kollegah hat es sich nicht nehmen lassen, seinen Freund und Partner Farid Bang gegen die Angriffe der AfD-Politikerin Alice Weidel in Schutz zu nehmen. Natürlich auf einer öffentlichen Plattform und natürlich auf seine ganz eigene Art. Die allerdings beinhaltet, dass er am Ziel deutlich vorbeigeschossen hat – nicht zum ersten Mal.

Was war da los?

Frau Dr. Alice Weidel sah sich nach dem Echo-Skandal berufen, allen ernstes zu fordern, dass Farid Bang abgeschoben wird. Was natürlich nicht nur inhaltlich Quatsch, sondern auch ekelhaft rassistisch ist. Genauso wie ihre nicht als Zitat gekennzeichnete Formulierung „asozialer Marokkaner“.

Wie reagiert Kollegah?

Kurz gesagt plump. Länger gesagt: Gefährlich. Denn er antwortet Weidel, sie zahle keine Steuern in Deutschland (was stimmt). Daher könne sie seinen Kumpel Farid, der Milliarden (!) Steuern bezahle, nicht abschieben. Damit übernimmt er, gewollt oder nicht, die Logik der AfD.

Diese nämlich findet auch, dass es okay ist, Menschen aufgrund von wirtschaftlichen Erwägungen aus Deutschland rauszuschmeißen. Diese Überzeugung gehört zum Grundgerüst der AfD: In ihrer Welt sind Menschen, die vor Krieg, Armut und Hunger fliehen, ein Kostenfaktor, mehr nicht.

Was wäre besser gewesen?

Anstatt also auf den widerlichen Rassismus in Weidels Forderung aufmerksam zu machen, die einen Deutschen abschieben möchte und ihn zum „Fremden“ macht, indem sie ihn als „asozialen Marokkaner“ beschimpft, übernimmt Kolle die Sichtweise der AfD zumindest teilweise – er zieht aus derselben Logik nur andere Schlüsse.

Richtig wäre es, klarzustellen, dass Farid Bang das Recht in diesem Land zu leben nicht abgesprochen werden kann – ganz egal, ob er viele Steuern bezahlt, weniger Steuern oder gar keine.

Nicht das erste Mal

Allerdings ist Kollegah in dieser Hinsicht kein unbeschriebenes Blatt. Der Kritik von Außenminister Heiko Maas begegnete er mit einem Post, in dem ebenfalls eine AfD-Logik steckte: Das Märchen von der angeblich von der Bundesregierung gesteuerten Zuwanderung.

Ob ihm bewusst ist, dass er wiederholt die Perspektive der AfD nicht nur nicht hinterfragt, sondern teilweise sogar übernimmt, bleibt offen. Dass er so oder so zu ihrer Verbreitung beiträgt, ist aber leider sicher.

79 KOMMENTARE

  1. Junge komm lass es einfach. Einen artikel aus einem post von kollegah machen, der offensichtlich scherzhaft gemeint ist. Du nimmst das hier wissenschaftlich auseinander als wenn kollegah marketing experten braucht. Das ganze wird NICHTS an seinem standing in deutschrap verändern. Genau wie dieser artikel NICHTS ist. Ciao rap.de… maximal 3 jahre und ihr könnt dicht machen. Dann schreibe ich einen nutzlosen artikel mit „Was wäre besser gewesen?“

    • Bin ganz deiner Meinung “KlatschPresse“. Der Titel & Text wirkt doch recht feindseelig. Es bahnt sich die Vermutung an, dass Oliver Markwart aus Frustration derart passiv-aggressive Artikel schreibt. Hat wohl seine Gründe warum der Olli nicht mehr die Interviews führt. Denke dass es weniger als 2 Jahre dauert bis rap.de komplett einpacken kann.

  2. Sowas von richtig, es ist jetzt „Mode“ sich gegenseitig mit Schmutz zu bewerfen wenn man in diesem Land die Wahrheit ausspricht. Kollegah sagt die Wahrheit, warum ist er da ein Rassist, was für ein scheinheiliges Gerede. Schämen muss sich die gute Vorzeige AfD Liesel, die sich hier im braunen Sumpf sudelt… pfui und sowas sitzt im deutschen Bundestag. Deutschland du weißt selbst nicht auf welcher Seite du stehst!

  3. Schon mal das Wort Ironie oder Satire gehört? Er überzieht diese sogar stark(offensichtlich noch nicht stark genug,da es anscheinend ganz besondere Menschen gibt,die es trozdem nicht verstehen)um seine Fans/Verfolger auf bestimmte Themen hinzuweisen.Ich versteh einfach nicht warum es bei manchen Menschen nicht ankommt,abgesehen von denen die sich nicht wirklich mit der Materie auseinandersetzen und sich nur komplett verzogene oder aus dem Kontext gerissene Beiträge durchlesen. Kurz gesagt,ich habe nichts gegen sie Herr Marquart, jedoch finde ich, dass dieser Beitrag das Wesen und Verhalten von Kollegah ,zumindest so wie ich ihn erlebe, nicht wahrhaftig beschreibt.Im nächsten Beitrag wünsche ich mir eine bessere Recherche, weil sowas einen Ruf Schaden kann,in dem Sinne…Ciao.

    • Es kommt bei den Menschen nicht an weil es nicht ironisch oder satirisch gemeint ist und Punkt. Dazu ist Kollegah nämlich gar nicht fähig, was man auch an seinen „Parodien“ erkennt, die auf mich eher wie eine peinliche Anbiederung an Afrotrap wirkt. Kollegah versucht hier nämlich auf einer Welle mitzureiten und kaschiert es dann als Parodie. Genau so wie er mit der Annahme des Angebots, mal ein KZ zu besuchen, versucht, seinen antisemitismus zu kaschieren. Zu spät Kollegah, man weiss jetzt Bescheid über dich. Auch mit diesem Posting hast du dich mal wieder selber als Rassist demaskiert, der den Wert eines Menschen darüber definiert, wieviel er verdient und wieviel Steuern er bezahlt. Ich finde diese Kritik dieses mal sehr gut gelungen.

      Es ist zwar etwas offtopic aber: Ich wünsche mir dass Kollegahs Besuch vorher in Auschwitz angekündigt wird und sich erstmal hundert leute sammeln um den dortigen Donnerbalken vollscheissen. Ein Donnerbalken ist eine Vorrichtung aus zwei Baumstämmen, einer zum draufstellen und einer oben zum festhalten. Unter dem stamm zum draufstellen ist eine grube. Die Juden wurden damals zum kollektiven kacken aufgefordert, den donnerbalken zu benutzen, da man ihnen nicht mal den gang zu einer normalen toilette gewährte. Wenn ein Nazischerge einfach mal nen schlechten tag hatte, dann hat er nen insassen einfach mal in die vollgeschissene Grube geschubst. Ist kein witz, hat man mir selber erzählt als ich damals mit der schule auschwitz besucht habe. Naja, diese Donnerbalken sollten jedenfalls extra für kollegahs besuch gefüllt werden. Dann sollte man ihn mal reinschubsen oder zumindest mal seinen Kopf kurz reindippen. So als überraschung weil er vorher sicherlich denkt: „das wird mal kurz n ausflug ins kz, damit meine kritiker ihre meinung ändern und meine blöden fans weiterhin meine blöden fans bleiben. Die glauben mir sowieso jeden scheiss. Hat ja auch bei dieser lächerlichen Bosstranformation geklappt. Man sind die dumm.“
      Naja dann kommt aber die überraschung in form von brauner suppe in sein gesicht….

      …ob ihm das eine einsicht bringt ist mir scheissegal. Meinetwegen kann er in der scheisse ersaufen, der dreckige Antisemit.

      …wie gesagt war offtopic aber den gdanken musste ich mal loswerden.

        • Ich brauche keine Beweisvideos um es geschichtsresistenten Menschen zu erklären. Ich habe Familienangehörige.

        • Nein, er hasst sie bestimmt nicht. Er predigt nur von einer besseren Welt ohne Juden und wünscht sich wir würden vom Erdboden getilgt werden. Die üblichen Fantasien eines Antisemiten halt…

        • Er hasst keine Juden, er mag nicht wie viele anderen Guten Menschen die Zionisten nicht mögen. Juden und Zionisten sind 2 paar Schuhe. In Israel regieren die Zionisten, sie denken sie seien das auserwählte Volk Gottes, kontrollieren die Welt und sind sehr Rassistisch. Selbst Juden in Usa gehen immer wieder zu 10000 auf die Straße und protestieren gegen Israel by Zions.

          • Du weisst schon warum so viele „zionisten“ in israel sind und dass uns von anfang an keiner dort wollte, so wie eigentlich der rest der ganzen welt uns nie wollte? Israels politik ist die eine sache, aber sicherlich kein grund einen juden in videos als die wurzel alles bösen zu bezeichnen, die man vernichten muss, denn genau dass ist antisemitisch.

          • Alter verpiss dich! Du laberst von bösen zionisten und guten Menschen in einem Satz und nennst dich auch noch Salomon? Verfickter Wolf im Schafspelz.

            Die Juden sind in Israel und niemand, aber auch niemand kriegt die da weg, weil das Land ein verficktes Bollwerk ist und das ist nach jahrtausende andauernder Judenjagd auch mehr als verdient. Die palis die heute rumheulen waren damals dieselben Antisemiten die damals „Drängt die Juden ins Meer“ geschrien haben. Das hättet ihr scheissnazis wohl gerne aber die juden haben sich was aufgebaut und sind jetzt nicht mehr die opfer. Passt dir nicht in deinen nazikram was? Du „guter Mensch“ du. Ein beschissener Mensch, das bist du. Dein glück dass du so unwichtig bist, denn sonst wärst du ein fall für den Mossad du arschloch.

      • Bullshit.
        Die „antisemitische“ Textzeile war übrigens nicht von Kollegah, sondern von seinem Kollegen. Warum auch immer er mit diesem abhängt, wo er doch angeblich so rassistisch ist?
        So viel Dummheit auf einen Haufen das ist unglaublich und das immer und immer wieder.

        Vielleicht sollte man mal von vornherein hinterfragen ob diese Textzeile überhaupt als antisemitisch gewertet werden kann. Es war ein Vergleich, zugegebenermaßen makaber, aber in meinen Augen keineswegs als beleidigend für Holocaustopfer anzusehend.

        Schön wie jetzt jeder meint die Weltanschauung von Kollegah kennen zu können, nur weil er einmal ein mediales Ereignis miterlebt hat und alles wiederkaut was er aus aktuellen Schlagzeilen entnommen hat.
        Es gab viele Aufrufe von ihm an seine Zuhörer Gutes zu tun, zu spenden o. ä. egal welcher Religion oder ethnischen Gruppe man angehört oder wen man unterstützen will.

        Klar spiegelt sich das in den wenigsten Texten wider, aber so ist das Genre. Da bleibt meist nicht viel Platz für sowas, trotzdem kann man ein guter Mensch sein 😉

        • 1. Nicht die textzeile zählt sondern das lied “ apokalypse“

          2. Da musst du kollegah fragen, warum er mit farid rumhängt.

          3.kollegah ist ein antisemit. Das ist meine feste überzeugung.

          4. Das genre ist also diskriminierend und das ist auch gut so? Aha…

          • Ja also wenn du sagst Kollegah ist Antisemit dann stimmt das natürlich auch. Ich mein, jemand mit deinem persönlichen Kontakt zu Kollegah sollte das definitiv wissen. Wie sollte es auch anders sein? Du sagst er ist Antisemit und dann ist er das auch. Genau du hast Ahnung

          • @Pole mit Pistole Was für ein hässlicher Mensch du bist alter… laberst was von Antisemitismus und bist selbst der größte Menschenfeind, ich hoffe deine Art (und damit meine ich Menschen mit deinem Mindset, nicht deiner Religion) stirbt aus

  4. manchmal glaube ich dass is gar kein hip hop was wir hier machen. alter … fick dich herr redaktör … vollspast

    hashtag mubarak to all.. may Allah save us all from amerika & israel

    • Schon wieder so ein Hurensohn der meknst die welt müsste vor israel geschützt werden. Wer schützt und eigentlich vor so seltsamen Aluhuttragenden psychos wie dir? Nimm mal ein buch in die hand….oder ne knarre in den mund…oder leck ne steckdose ab du hurensohn

  5. unabhängig von Kollegahs tatsächlicher Motivation:
    ich erwarte von einem Rap Medium, das sich als einziges „kritisch“ auf die Fahne schreibt, ein wesentlich höheres Maß an Analyse. Das hier riecht streng nach „hauptsache dagegen“. Ich stehe Kollegah sehr kritisch gegenüber. Aber ihn dafür zu kritisieren, AW auf ihren eigene fehlenden ökonomisch-sozialen Beitrag aufmerksam zu machen, erstens im Zusammenhang mit der Forderung der Abschiebung und zweitens dem dadurch entstehenden extrem heuchlerischen Kontrast zu AfD Forderungen, ist sehr gelungen und amüsant. Selbst wenn er die AfD Argumentation bewusst benutzt, hat es immer noch den Charme diese Rassisten mit den eigenen Waffen zu bekämpfen.
    Ich hätte nie gedacht, dass ich den Begriff je benutze, aber ich glaube fast, dass Rap.de ein Haufen von verblendeter „leftist snowflakes“ ist. Bislang bin ich davon ausgegangen, dass dies nur ein ekelhafter Begriff der Alt-Right Arschlöcher ist…..ein Funken Wahrheit schient doch drin zu stecken

  6. vielen Dank für diesen Beitrag.

    Kollegahs Aussagen und Benehmen werden immer fragwürdiger… früher hat er sich noch durch eine gewisse Intelligenz ausgezeichnet, das scheint wohl vorbei zu sein

  7. Dieser Artikel ist erstmal kein Müll. Dennoch handelt es sich hier um eine rein subjektive Interpretation, beruhend auf einem Post und der Meinung der AfD. Deswegen hier mal meine Auslegung: Herr Blume wollte hiermit darauf aufmerksam machen, dass Farid Bang mehr für Deutschland tut (in Form von übertrieben hohen Steuern), als Alice Weidel, die propagiert, man solle Farid Bang aufgrund von seinen Texten abschieben.
    Und trotzdem erntet Kollegah mit diesem Artikel wieder eine Schlagzeile und bekommt dadurch mehr Aufmerksamkeit, vergrößert dadurch seine Hörerschaft und und somit auch seine Popularität. Die Menschen, die Kollegah jetzt abstoßen, haben seine Musik auch vorher nicht gehört, die die sie gehört haben hören sie weiter und es kommen neue dazu, die sich fragen, was er denn so schlechtes getan hätte.
    Deswegen Props dafür, danke und IMMER SCHÖN IN DIE MASSE REIN MIT DEN ARTIKELN HIER. WIR BRAUCHEN MEHR DAVON.

  8. Pole mit Pistole ich hoffe du wurdest früher richtig oft geschlagen. Ich versteh eure Logik nicht. Wie kann man rassistisch sein aber mit Ausländern und Juden etc. Befreundet sein. Über Idioten wie du einer bist denke ich mir nur er ist entweder verdammt gut darin Ironie zu verschleiern oder er ist wirklich so behindert.
    (Hab da ein paar dumme Fehler gesehen auf die du warscheinlich eher eingehen wirst statt auf meinen Text also habe ich ihn nochmal überarbeitet)

    • Du glaubst ich gehe auf dein Gelaber ein? Woher nimmst du die Zuversicht dass ich überhaupt mit Idioten wie dir rede?

  9. Verstehst du eigentlich dass das sein Joke war ? Muss man dir dass genauer erklären dieses Ding ,,Mit den eigenen Waffen,, und so ? Junge Oliver…

  10. Wenn ein Farid sich aufführt wie der asozialste Pisser und selbst oft genug erwähnt er ist ein krimineller Kanacke, wo ist dann bitte die Aussage von Weidel rassistisch? Wenn sie das irgendeinem Marrokaner vorwerfen würde, ok, aber so versteh ich das Problem einfach nicht. Menschen wie Farid möchte ich nicht respektieren, nicht verteidigen und auch nicht hier haben.

    • für mich ist es deswegen so rassistisch und ekelhaft perfide, weil die AfD ganz plötzlich, wenn es um Andere geht, versteht, wie Satire funktioniert und sie gezielt einsetzt. Hätte man vorher nicht auf juristischer Ebene dagegen geklagt und mehrfach seine wahre Gesinnung offenbart, wäre das sogar ok. Im Kontext aber, wirkt es eher als Freifahrtschein seinen wahren Gedanken freien Lauf zu lassen. Unter dem Deckmantel der Satire. Und das, obwohl man selber einen wesentlich geringeren sozialen Beitrag leistet. In allen Belangen…

  11. Oliver, du raffst es nicht er damit argumentativ diesen Leuten, in dem Falle der Weidel, den Spiegel vorhält. Es ist völlig egal ob er das ernsthaft oder scherzhaft übernimmt, wichtig ist den Widerspruch aufzuzeigen. Checkst du das wirklich nicht oder willst du es nicht?

      • Und schon wieder….sag mal, bist du so denkfaul oder einfach sprachlich extrem unpräzise? Wie widerlegt man denn Rassisten? Oder andere Wesen? Indem man ihnen ihre Existenz abspricht? Unglücklich formuliert. Klingt ja fast nach Rassisten Sprache. Alles was er tun kann, ist die Heuchelei offentlich zu machen, die Ideologie lächerlich machen. Nichts kann eine ideologisch festgefahrene Kuh, wie AW aus der rechten Ecke locken. Und nochmal: Kollegah übernimmt die Logik nicht. Er karrikiert sie.

        • Wow, es reicht dir also nicht, das Vorgehen zu verteidigen, nein, es ist also auch noch alternativlos.
          Überzeugt mich nicht. Über die Nazis in den 20ern, 30ern gab es auch sehr viele Witze – das Ergebnis dürfte bekannt sein.
          Wir sind in Deutschland bereits soweit, dass rechte, rassistische Perspektiven von Ausgrenzung den Diskurs dominieren. Es bringt gar nichts, das ins Lächerliche zu ziehen. Im Gegenteil, man muss es ernst nehmen und dagegenhalten, indem man stets klar den Rassismus und die Ausgrenzung benennt anstatt sie zu reproduzieren.

  12. Zunächst mal: Ja, es war genau wie das mit Heiko Maas viel zu plump.

    Trotzdem finde ich es ganz schön anmaßend, dass du den Leuten indirekt unterstellst, sie wären nicht in der Lage die Ironie aus dem Post zu verstehen. Außerdem wird die Welt nicht besser dadurch, dass man dumme Dinge nicht wiederholt und somit als solche entlarvt, beleidigende Wörter vermeidet oder Zensur propagiert, weil die Grenze des persönlich ertragbaren durch eine Geschmacklosigkeit gesprengt wurde.

    Geschmack ist nun mal subjektiv und wenn wir beginnen „Geschmacklosigkeiten“ zu verbieten, wird die „Grenze“ garantiert willkürlich und damit SO niedrig festgesetzt, dass jeder weiße, alte CSU/AFD-Politiker sich in seinen Safespace kuscheln kann, weil der Rest der Welt einen Maulkorb verpasst bekommen hat.

    Wir brauchen keine Gesetze gegen „Hatespeech“ (es gibt bereits genug Paragraphen für Volksverhetzung, Beleidigung, etc.) und wir brauchen keine Zensur. Wir brauchen Aufklärung und Bildung und insbesondere die Schulung der Fähigkeit kritisch zu hinterfragen, Fakten von Meinungen zu trennen und Quellen zu vergleichen. Und wenn man das kann, versteht man auch die Intention und den Subtext von Kollegahs Äußerung und dann kann man auch deiner Argumentation widersprechen ohne Kollegah- oder AfD-Sympathisant zu sein.
    Sowas lernt man übrigens im Geschichtsunterricht. Naja vielleicht nicht wenn der Lehrer ‚Bernd‘ Höcke hieß.

    TLDR: Man muss die Menschen nicht vor Dummheit schützen, man muss sie lehren Dummheit zu erkennen.

    • Offenbar war mein Artikel auch TLDR: Wer sich die Logik von Rassisten zu eigen macht, um diese mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, reproduziert diese damit letztendlich nur – und hilft somit, die Ideologie der Rassisten weiter salonfähig zu machen.

  13. Ideologie der Rassisten… oh mein Gott, soweit ist es nun schon, man sollte sich nicht zu sehr reinsteigern Herr Marquart! Den Zorn den sie in sich tragen sollten sie anders kompensieren (Sport, Yoga alles was sie mal runter kommen lässt von ihrem eingeschränkten Denkverhalten) Wenn man Werte vertritt und die Wahrheit spricht sollte man nicht an den Pranger gestellt oder gar noch mit Füßen getreten werden, genau darum geht es….# Sei frei im Geist dann siehst du die dunklen Schatten <3<3

  14. Was mir auffällt, wenn Farid angegriffen wird antwortet Kollegah. Kann Farid sich nicht selbst verteidigen? Wer seit Jahren nichts anderes macht als sein bosshaftes materielles Superleben zu propagieren, der glaubt und argumentiert dann eben auch irgendwann daran. Menschenleben werden nach Verkaufszahlen, Reichtum, Anzahl und Größe von Autos oder der Menge an gezahlten Steuern bewertet (das ein Abgeordneter keine Steuern zahlt entspringt Kolles Phantasie). Warum sich also aufregen, Kolle macht hier nichts neues. Seine letzten Platten bestehen doch nur aus „Ich bin der Boss, du nicht“. Kolle kann ich aber wegdrücken oder ignorieren. Was mir eher Sorge macht, eine braune Weidel und andere biedere Kollegen hocken im Bundestag.

    Was mir sonst so einfällt:
    Weidel hat von Fler gebitet, und O. Marquardt macht unsere Welt zu einer besseren Welt.

    • Kollegah nimmt den lieben, ungebildeten, Farid in Schutz, da der gütige Herrn Blume Jura studiert hat und deswegen den Banger verteidigen muss…

      (Bitte nicht zu ernst nehmen aber war vor JBG2 bei TV Total so gesagt worden)

  15. Pole mit Pistole du bist ein labberkopp
    Genau wie der restliche Haufen dieser idioten. Mit euch muss man nicht diskutieren weil ihr nicht fähig dazu sein.

  16. kollegah adaptiert hier die Attitüde der AFD, um zu zeigen dass Weidel keine in sich geschlossene Argumentation fährt. Aber Hauptsache aus jedem Pups den Kollegah lässt, versuchen einen Shitstorm zu kreieren. Mit Journalismus hat das wenig zu tun.

  17. @Mia

    Als ich noch klein war, hat meine Mutter mir gesagt: „Jungchen, wenn du nichts nettes zu sagen hast, dann sag lieber gar nichts.“ Hat dir deine Mama das nicht beigebracht? Nein, ich kenne Kollegah nicht, aber das ist ja wohl das allerdümmste was ich je gehört habe. Ich habe meinen eigenen Kopf mit zwei Augen drin und kann selber über Dinge urteilen, die mir begegnen.

    Du kannst sicherlich rechnen und weißt wieviel 1 plus 1 ist oder? Hast du dir das „Apokalypse-Video“ von dem ANTISEMITEN mal angeschaut? Du findest immer noch, dass Kollegah total der friedliche und harmonische Typ ist? 1 und 1 zusammenzuzählen ist in dem Fall schwieriger als den Antisemitismus, der einem dort begegnet, zu erkennen. Wie dermaßen saustrunzdumm, blind oder sogar antisemitisch muss man eigentlich sein um danach immer noch zu behaupten, der Typ sei astrein? Dazu das Desinteresse das er Shahak Shapiro gegenüber gezeigt hat in Verbindung mit dem Spruch: „Die einzigen, die ständig rumheulen, seid ihr Juden“. Jedes mal wenn der Typ sein Maul aufmacht, schimmert die faschistische Weltansicht eines antisemitischen Möchtegerndiktator durch, dessen faschistisches Lebensmotto „If you dont make money then you dont make sense, pounds and US no pence“ zu sein scheint, dass einen strukturellen Rassismus in unserer Gesellschaft nur noch weiter antreibt.

    All das könnte ich zu dir sagen: Ist mir aber zu blöd darum berufe ich mich auf den Kommentar von Ph: „Blas doch bei Kollegah“. Genauso wie bei allen anderen, die sich hier extra einloggen um mir persönlich Kommentare zu widmen, die dann allerdings null argumente enthalten (was auch für Argumente, es gibt schlicht keine Argumente, die mich überzeugen würden). Geht alle mal lutschen bei eurem Boss, Kollegah, dem Menschenfreund.
    Und für alle die, die irgendwelche Beweisfotos vom Holocaust fordern:Ich weiß wo eure feigen Versuche mal wieder hinführen sollen. Für euch Holocaustverweigerer sollte man ne Klarnamenpflicht im Internet einführen. Mal sehen wer von euch Feiglingen noch den Holocaust leugnen will.

  18. Was für eine scheiße, andere würden sagen er hat die AFD mit ihren eigenen Waffen geschlagen. Kauf dir eine Problemkerze und bilde einen Stuhlkreis, dann kannst du das mit deinen Hipstarfreunden ausdiskutieren.

  19. die frau, hat wenn sie hier keine steuern zahlt, nichts aber auch nichts verloren und wenn das nazilogik sein versteh ich die welt auch nicht mehr, ein politiker der von unseren steuergeldern lebt und dann selber steuern im ausland absetzt und somit teilweise leider legale steuetricks nutz, hat nichts im bundestag verloren. egal ob kollegah dann am thema vorbei redet oder iwas übertreibt. fakt bleibt fakt.

  20. Die Medien wurden mittlerweile alle von Linken und Anti-Deutschen übernommen. Battle-Rap brauch neurdings Frauenquote. Lustig.

    • Was heißt das? Du willst deine braune Gesinnung nicht überdenken? Im Gegensatz zu den meisten hier machst du doch einen halbwegs vernünftigen Eindruck. Come on!

      Rotfront!!!

  21. Der kleine Troll hier ist so drollig. Er bescheinigt mir hier doch tatsächlich, auf dem richtigen Weg zu sein. Welch Ehre, welch Ehre. Als würde man mit so einem kleinen Möchtegern in einem Boot sitzen wollen. Das sind diese Typen, die irgendwelche Garagenwände in irgendwelchen Vorstädten am Arsch der Heide mit Parolen vollbomben und dieses Vorgehen dann als Kampf gegen den Kapitalismus bezeichnen. Die selben Typen, die im Internet rumgeistern und absolut jedem auf den Sack gehen und irgendwas von „Rotfront“ schwadronieren. Das sind die selben Typen, die wenn sie überhaupt mal auf ner Demo waren, bestenfalls aus der sechzehnten Reihe einen Stein in irgendein Schaufenster werfen und sich dann denken, sie seien Che Guevara und würden die Welt verändern. Bestenfalls. Wenn überhaupt. In der Regel bleibt es dabei, dass diese Trolle einfach nur auf Internetgangster machen und grundlos Leute vollpöbeln, weil ihre welt in echt ganz traurig aussieht. Hunde die bellen beißen nicht.
    Nein nein, mit solchen Typen möchte man nichts zu tun haben.

    Hier ein paar Worte an den kleinen Troll:

    Ich schaue mir Dein Treiben oft an und war lange sehr belustigt von dem sich ständig wiederholenden Senf den Du zu jedem x-beliebigen Thema reflexhaft dazu gibst. Ich glaube auch, dass Du mit Deiner politischen Einstellung gar nicht so verkehrt liegst. Andererseits bin ich der Meinung, dass Du dringend Hilfe benötigst, da Deine Äußerungen auf mich sehr verzweifelt, frustriert und wie ein Schrei nach Aufmerksamkeit wirken. Ändere Deine Gewohnheiten. Tu irgendwas. Geh arbeiten. Oder lass es, hauptsache Du gehst mal unter die Leute. Besorg Die irgendeine Beschäftigung. Lass einen Drachen steigen oder schau Dir einfach nur die Wolken an. Werde meinetwegen wirklich mal politisch aktiv und geh den Leuten hier nicht auf die Eier. Und wenn, dann benutze mal so etwas wie Argumente. Hab ich von Dir noch nie gelesen.
    Wenn Du so einige dieser Dinge mal umsetzt, dann bist DU auf dem richtigen Weg.
    Ansonsten weise ich Dich noch darauf hin, dass Du Dir mindestens dreimal am Tag die Zähne putzen solltest. Dabei immer dran denken: Stets von rot nach weiss bürsten. Das schont das Zahnfleisch und reinigt die Zähne am effektivsten.

    Ich hoffe Du nimmst Dir diesen gut gemeinten Ratschlag zu Herzen. Sollte ich hier nichts mehr lesen, dann gehe ich davon aus, dass Du auf dem Pfad der Genesung wanderst. Andernfalls bleibt mir zumindest der Trost, mich an Deinem Trolltum zu laben.

    • Puh, du bist ja schon ein bisschen durcheinander, mein Guter. Aber da du so fleißig in die Tasten gehauen hast, lassen wir das mal außen vor. lol Gleiches gilt für die vielen Widersprüche in deinem kleinen Roman (findet meine Einstellung nicht ganz falsch/ hat noch nie Argumente von mir gelesen). XD Du machst auf mich jedenfalls einen sehr verbitterten und frustrierten Eindruck. Dass das in erster Linie eine Begleiterscheinung von Systemfehlern ist und viel weniger mit mir zu tun hat als du denkst, kommt dir wahrscheinlich nicht in den Sinn. Aber gerade weil die NS-Dichte hier so hoch ist und du als einziger bei mir „auf Bewährung“ bist, finde ich es gut und richtig, das mal mit dir zu thematisieren. Mein Lieber, ich bin nicht dein Feind. Da musst du dringend umdenken!

      Rotfront!!!

    • Du bist verletzt. Das verstehe ich gut, Genosse. Ich sehe durch all die Kraftmeierei hindurch und erkenne einen Gleichgesinnten. Klar möchtest du dich nicht exponieren, klar suchst du das unterstützende Kollektiv unter den Unsichtbaren (“Kennt den jemand?“, “Seht euch den an!“). Aber sogar wenn du anderer Gesinnung bist: du brauchst keine unterstützende Gruppe für einen Dialog. You are better than this, my friend! Ernsthaft!

      Rotfront!!!

  22. diese goldmann sachs schl….. soll einfach nur die fresse halten
    sie ist ein troianisches pferd
    und die gutgäubigen afd deppen merkens nicht

  23. Niedlich wie kleine Trolle immer wieder versuchen, hier ins Gespräch zu kommen.

    Und ja, der Troll ist tatsächlich so etwas wie ein Gleichgesinnter. Persönlich verhält er sich halt einfach wie der letzte Mensch und ist deshalb nicht weiter beachtenswert.

  24. Nun hast du dir ein schönes “neues“ Wort bei deinem Lauchidol Böhmermann abgeguckt und möchtest es ganz oft schreiben, denn du kennst dich schließlich ganz toll aus in diesem Internetz. lach Ach, Genosse. Ich habe mich wirklich in dir getäuscht. Nicht böse gemeint, aber du bist schlichtweg nicht der Hellste. 🙂

    Rotfront!!!

  25. Popkultur wurde hierzulande immer zentral verwaltet. Hinter Kollegah steckt die Puff-Mafia und hinter Campino die SPD-Justiz (sein Vadder).
    Es gibt keinen Gegenspieler dazu im Rap – früher nur Bushido, heute dieser Hass-Rap/Depp.
    Das bleibt deutsches Führerprinzip. Freiheit aber auch, nämlich immer noch Freundeskreis oder Advanced Chemistry oder Too Strong zu hören.

  26. Und auch hier kann der gemeine Rap.de-Leser erkennen, was für ein rassistischer, schwarzweissdenkender Troll Andy Fa ist, dem es schlichtweg darum geht Menschen für Ihre Nationalität an den Pranger zu stellen. Was der Troll noch nicht erkannt hat: Ich rede nicht mit ihm sondern lediglich über ihn. Ich bin nicht sein Genosse. Er hat keine Genossen und er ist auch kein wirklicher Antifaschist sondern nur ein Troll der ab und zu aus seiner Höhle kommt um irgendnen Scheiss zum Besten zu geben, der keinen interessiert. Er will sich offensichtlich nicht helfen lassen, darum hoffe ich dass der werte Troll so weiter macht und mich mit seiner Dämlichkeit erquickt.

  27. Aber offensichtlich guckt der Troll ja selber mein angebliches „lauchidol“ böhmermann, da er im gegensatz zu mir weiss was in seiner Sendung vorkommt und offenbart sich der breiten „braunen“ Masse hier ein weiteres mal selber als sogenanntes „Bleichgesicht“, dass irgendwie nicht mit seiner Herkunft klar kommt. Die Trollforschung hat bisher noch keine Erkenntnisse sammeln können warum sich das Trollverhalten so äußert, sie wird dem aber nachgehen und die wissenschaftlichen Erkenntnisse auf Rap.de für die Nachwelt niederschreiben.

  28. Hallöle! Ich halte Ansprachen vor virtuellen Hallen, die so leer sind wie meine Kartoffelbirne! Studiert habe ich Trollwissenschaften und Rassenkunde an der Peinrich-Pimmler-Uni. Trotzdem finde ich leider keine Anstellung, weil alle grünversifft und doof sind. Apropos „grün“: In meiner Freizeit treffe ich mich mit meinem Kameraden Softeis zur Wehrsportübung im deutschen Forst, wo wir gemeinsam alle Farben mischen, bis Braun rauskommt. Meine weiteren Hobbies sind homophob sein und Menschen hassen. Ok, war alles. Ciao Kakao.

  29. Hallöle! Ich echauffiere mich über rassistische Sachverhalte die eigentlich gar nicht rassistisch sind obwohl mir niemand zuhört und bezeichne alles als braune scheisse weil ich einen fetisch dafür habe seit mein vater mir als kleines Kind ins maul geschissen hat. Ich finde keine Anstellung weil ich weil ich aus dem Maul nach Trollscheisse stinke und jedem nur auf den Sack gehe. Mittlerweile bin ich so paranoid, dass ich in einsamen Nächten mit der üblichen ration Kacke im maul anfange, mir einzubilden, Rap.de-User hätten sich gegen mich verschworen. Meine weiteren Hobbys sind….weitere Hobbys? Habe ich nicht. Ich bin auf jeden Fall ein fall für den Doktor, bitte holt mich ab bevor ich mir noch etwas antue was ehrlich gesagt…niemanden stören würde.

  30. Andy lass gut sein 😉

    Ich kann dich halt einfach nicht leiden. Manchmal ist das so. In meinem Namen Kommentare zu schreiben ist schon ein wenig kindisch, passt aber zu dir. Kann ich auch, wie du siehst. Ich hab keine Ahnung wer Softeis ist aber irgendetwas muss ja ziemlich oft durch deinen Kopf gehen und dich ernsthaft beschäftigen. Kleiner Tipö, den du wahrscheinlich nicht annehmen würdest (hat nämlich mit intelligenz zu tun): Wenn Du aufhören würdest hier rumzutrollen und von vornherein vernünftig mit den leuten umgehen würdest, würde man dich hier auch nicht wie einen Hurensohn behandeln. Ansonsten sieh zu deinem eigenen Besten ein wenn ich mich auf meine ursprüngliche Antwort beziehe: ich will nix mit dir zu tun haben. Oder mach halt weiter so und trage zu meiner Belustigung bei.

      • Du bist ja ein richtiger Strolch. 🙂 Da wollte dir wahrscheinlich schon so mancher ein paar Klapse auf die Birne geben, bis dein Hitlerscheitel Feuer fängt. lol
        In diesem Sinne, mein Lieber.

        Rotfront!!!

        • Wie er es einfach überhaupt nicht peilt dass er sich lächerlich macht. Goldig. Er veredelt mir den Arbeitstag. Für heute hab ich aber genug. Ich gehe mit einem mächeln ins Wochenende. Vielleicht melde ich mich morgen mal um nochmal herzhaft über Ihn zu lachen. Scheinbar braucht er die Aufmerksamkeit einfach. Bis dann, mein Lieblingstroll.

  31. @Rechthaber

    Ich bin ein sehr schöner Mensch und habe wunderschöne blonde Locken und blaue Augen. Ich bin der Märchenprinz von dem deine Schwester immer geträumt hat. Ich habe zurecht ein Problem mit Antisemitismus und bin kein Menschenfeind, sondern ein Feind von Antisemiten die lieder wie apokalypse schreiben und sich auf einer Bühne über das Leid meiner Vorfahren lustig machen und dann noch von den Nachfahren derer, die meine Vorfahren kaltblütig ermordet haben, einen Preis bekommen.
    Verkaufszahlen hin oder her.
    Und wenn du mit Deiner beschissenen Rechthaberei hier dein Maul aufreissen willst kannst du dich gerne zu Kollegah in den Donnerbalken legen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here