Rhymin Simon im Interview über sein Comeback, Sexismus, Altern, Eheleben & Scheidung

Rhymin Simon zeigt, wie Comeback aussieht: Rund 15 Jahre war er weg, steckte nur mal mit den Säcken seinen kleinen Zeh ins kalte Wasser, bevor er mit dem Doppelalbum „Essi duz It/Letzte Liebe“ zurückkehrt.

Das ehemalige Sekte-Mitglied stellt sich im Interview Skinnys Fragen und äußert sich nicht nur zu seinem Comeback und dem Album, sondern auch früherem wie heutigem Sexismus, dem Altern, seiner Ehe und der Scheidung.

4 KOMMENTARE

  1. Hallo zusammen,

    Ich vermisse den User ’stiefels sohn‘. Hab schon länger keine Kommentare von ihm gelesen. Den anderen Legenden ‚Rock n Ronny‘ und ‚Derwahrheit‘ scheint es gut zu gehen.

    Lieber stiefels sohn, ich hoffe dir geht es gut und du bist gesund.

    Liebe Grüße

    Dein Fan Sohnio

  2. Abrerkadabrer

    Skimbert, oh holder Drachentöter
    Sigismund, Alchimist vom Hofe des Königs

    I bin nur ein Dschinn und schreib Zeilen ohne Sinn

    Erna hat schon wieder in die Tombola geschissen, was sagt eigentlich der Herr Vereinsvorstand dazu?

    Bewundern sie folgende Kundgebung der Skopzen aus der Erimitage Buxtehude, während meine Helfer das Dimensionstor schließen.

    Obacht Hoginberd, du hobelst dir noch die Hoden weg!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here