MOK – Graffiti-Tour

Freund- und Feindschaften im Rapgame sind ein permanentes Auf und Ab. Wer vor drei Tagen noch zusammen einen Track aufgenommen hat, sieht sich urplötzlich nicht mehr dazu in der Lage, auch nur ein Wort miteinander zu wechseln, andere versöhnen sich nach Jahren des gegenseitigen Hassens jedoch auch wieder, als wäre nie etwas vorgefallen. Und wer wird innerhalb der deutschen Rapszene wohl mehr mit dem Begriff "Dissen" in Verbindung gebracht als MOK? Der Neukölln Hustler releast am 26.6. sein Album "Most Wanted" und zu diesem Titel passt die Meldung, der Rapper befände sich mal wieder auf der Flucht vor der Polizei, wie die Faust aufs Auge. Genau darüber haben wir dann auch mit ihm gesprochen und außerdem ein für alle Mal die Frage geklärt, ob Farid Bang wirklich bei uns angerufen hat. Außerdem war MOK auf großer Graffiti-Europa-Tour, wovon wir euch zusätzlich noch einen exklusiven Videozusammenschnitt präsentieren können.

Du warst auf Graffiti-Europa-Tour. Was genau hast du da gemacht und wo warst du überall?
Wir waren mit der Crew auf großer CMD-Tour. Den Großteil der Zeit haben wir in Italien gechillt. Mailand wurde richtig gekillt und Italien ist krass. Die Camorra transportiert ihre Drogen in den Sitzen der Züge. Und Trains malen ist auch nicht mehr so einfach, wie man sich das vielleicht vorstellt. Die Security da unten ist inzwischen mit Waffen ausgestattet. Die zögern auch nicht, davon Gebrauch zu machen. Das haben wir selber mitbekommen.
Lässt sich von den Styles her erkennen, aus welchem Land ein Bild stammt? Was ist charakteristisch für deutsche Graffitis?
Der Berliner Style sticht schon heraus und ist inzwischen weltweit führend. Damals haben die Berliner den New York Style übernommen und ihn dann weiterentwickelt. Damit ging es in eine ganz andere Richtung, der Stil wurde hier komplett ausgeweitet, während die New Yorker stehen geblieben sind. Der Berliner Style ist weltweit führend in Sachen Subway Graffiti. Europa hat die Amis schon vor langer Zeit überholt.
Fehlt dir bei vielen Rappern aktuell die Verbundenheit zu den anderen Elementen des Hip Hop?
Fehlen ist gut. Bei den meisten war diese Verbundenheit doch von Anfang an nie vorhanden. Ich sehe keinen Rapper da draußen, der das erfüllen würde. Der Großteil dieser Freaks schmeißt Hip Hop und Rap sowieso in einen Topf, die haben keine Ahnung mehr was echte Kings sind… Bas2, Amok, Roc, Maxim. Diese Namen sagen ihnen nichts mehr. Dieses Video hier ist ein Evergreen. Diese Art von Zügen, wie ich sie in Mailand gemacht habe, gehen nur alle paar Jahre in Italien klar.
Was hat es mit der Geschichte auf sich, dass du auf der Flucht vor der Polizei bist?
Aufgrund der Tatsache, dass ich wieder illegal male und mein Material schütze, habe ich die Wohnung gewechselt, ohne mich da polizeilich anzumelden. Die Sonderkommission für Graffiti in Berlin hat versucht mich abermals vorzuladen… Vergeblich. Darum wurde anschließend ein Haftbefehl ausgestellt.
Wie ist der aktuelle Stand bei deinem Beef mit Farid Bang? Warum behauptest du, er hätte mit uns telefoniert, wenn du doch der Einzige warst, der diesbezüglich bei uns angerufen hat?
Was soll ich dir über den groß erzählen, außer dass er ein mieser Typ ist. Nach seinem nächsten Album wird doch nichts mehr kommen. Guck mal, der Junge war früher ein Fan von mir, hat mich angebettelt um auf mein Tape zu kommen. Würdest du so jemandem vertrauen? Und bzgl. der Sache mit euch: Wenn er sich wie eine Pussy benimmt und MySpace-Verläufe ins Netz stellt, wäre es eure Aufgabe zu recherchieren, ob das wirklich der gesamte Verlauf war… War er natürlich nicht. Farid Bang-Style halt. Insofern gebe ich die Frage gern zurück.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here