Hanybal – Kein Limit (prod. Macloud)[Video]

Hanybal seziert in „Kein Limit“ das Leben auf der Straße. Und das sehr reflektiert. Weder glorifiziert er die Kälte und den Druck, noch distanziert er sich von oben herab.

Die Ausweg- und Sinnlosigkeit ist in jeder Zeile zu spüren:

„Ich hab‘ geträumt von Batzen
Bis ich merkte, dass ich nicht einmal schlafe“

Seinem Sound ist der Frankfurter stabil treu geblieben. Kein Afrobeat, kein Trap, kein gar nix. Dafür trockener, harter Sound von Macloud.

Hanys neues Album „Fleisch“ erscheint am 28. Juni.

FLEISCH
  • Herausgeber: Azzlackz (Universal Music)

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here