Doch keine Falschmeldung: Bushwick Bill ist tot

Bushwick Bill ist tot. Der Rapper erlag am Sonntag, den 9. Juni, nach kurzer Krankheit dem Bauchspeicheldrüsenkrebs, der ihm Anfang des Jahres diagnostiziert wurde. Geto-Boys-Kollege hatte den Tod der Horrorcore-Ikone bereits kurz darauf verkündet, Stimmen aus Bills Umfeld hatten dies aber vorerst als Falschmeldung dargestellt. Nun gibt es traurige Gewissheit. Richard Stephen Shaw alias Bushwick Bill wurde 52 Jahre alt.

Bereits in den späten 80er- und frühen 90er-Jahren konnten die Geto Boys, zu denen Bill vorerst als Tänzer gehörte, sich aber bald zum charismatischen Rapper mauserte, der weniger durch puristische Skills als vielmehr durch schwarzen Humor und charakteristischen Wiedererkennungswert, nicht nur wegen seiner Kleinwüchsigkeit und dem selbstverschuldeten Verlust eines Auges, bestach.

Das Kult-Trio gilt nicht nur als Mitbegründer des Horrorcore-Genres, sondern auch als allgemeiner Vorreiter der noch heute einflussreichen Down-South-Bewegung. Mit Bushwick Bill verliert die HipHop-Kultur einen ihrer prägendsten und einzigartigsten Charaktere. Ruhe in Frieden, Bushwick Bill!

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here