Kesh – Überlebt (Newcomer)

So viele Newcomer – wer postet nur all die ganzen Videos, Streams, Free-Downloads? Wir! Unter einer extra eingerichteten Mail kannst du uns dein Video, deinen Stream oder deinen Free Download schicken. Wir posten sie dann unter unserer neuen Kategorie Newcomer – inklusive eines kurzen, von dir ausgefüllten Fragebogens, um dich unseren Usern kurz vorzustellen.

Du willst auch dabei sein? Sehr gut! Wir nehmen unter der Adresse newcomer[a]rap.de weiterhin deine Vorschläge an. Videos, Audios, Streams, Downloads, Soundcloud, YouTube, Bandcamp – alles geht. Voraussetzung ist nur, dass du ein Newcomer bist.

1. Stell dich kurz in drei Sätzen vor. Wer bist du und woher kommst du?
Mein Künstlername ist Kesh, ich bin in Potsdam geboren, wohne aber seit 2006 in der Schweiz.
2.Wann bist du geboren?
10.01.1991
3.Wenn du nicht gerade rappst, bist du tätig als…?
Kaufmann in einem Werbeverlag oder Trainer im Kunstturnen.
4. Beschreibe dich und deinen Stil in fünf Sätzen!
Ich versuche technisch meinem Anspruch immer gerecht zu werden. Von Battlerap bis zu emotionalen Songs ist bei mir alles zu finden. Bei den thematischen/deepen Tracks versuch ich immer einen Bezug zu meinem Leben mit einfliessen zu lassen. Fluchwörter benutz ich nur wenn sie meiner Meinung nach wirklich passen und nicht willkürlich um den Track künstlich härter zu machen. Als letztes würde ich mich noch als ehrlich und loyal bezeichnen.
5. Seit wann rappst du?
Ca. 2008.
6. Warum rappst du?
Als Fan angefangen viel nachzurappen fing ich später an selber zu schreiben und nutzte Rap vielfach als Ventil, mir Dinge von der Seele zu schreiben. Auch heute befreit es mich oft, einfach Dinge aufzuschreiben, die ich sonst in mich reinfressen würde. Und natürlich auch weil es unfassbar Spass macht und ich mich selber herausfordern kann indem ich mich bei jedem Part wieder verbessere.
7. Dein bester Track?
Kesh – Überlebt. Da der Track meine Geschichte ist und zu 100% wahr ist.
8. Spielst du selbst Instrumente und/oder produzierst du?
Ab und zu leb ich mich im Fruity Loops ein wenig aus, aber der Fokus ist auf Rap gerichtet.
9. Wer sind deine Vorbilder?
In Sachen Rap als kompletter MC Kool Savas – technisch sehr stark und ein Live-Monster. Was Punchlines und Wortspiele angeht überraschen mich Kollegah und Ali As immer wieder. Emotional berührt mich Vega am meisten. Ausserhalb von Musik meine Eltern.
10. Ein Rapper, der gar nicht klargeht?
Ist für mich jemand, der nur stumpfe Themen behandelt und monoton ist.
11. Welches ist für dich das beste Rapalbum aller Zeiten?
Schwierig. Bei mir gibt es nicht das eine Album, welches ich über andere Stelle. Viele Alben haben sehr gute Tracks drauf.

Das hat nichts mit Rap zu tun!

12. Ich würde sterben für…?
Meine Freundin und Familie.
13. Dein Alltag sieht so aus:…
Aufstehen, mit dem Hund raus, duschen, arbeiten, Training, Essen, Schlafen – Repeat. Zwischendurch oder am Wochenende gelegentlich Beats bauen, Texte schreiben, Videos drehen etc.
14. Ein Funfact über dich:…
Ca. 2000 hatten wir bei der Fernsehsendung Reläxx im KIKA ein Show-Turnen und Yvonne Catterfeld war ebenfalls zu Gast.
15. Male deinen Rap!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here