Der Trailer zum zweiten Teil: „Surviving R. Kelly Part II: The Reckoning“

Im Januar 2019 veröffentlichte der US-amerikanische Kabelfernsehsender Lifetime eine Dokumentation namens „Surviving R. Kelly“, welche sich mit dem Fall R. Kelly auseinandersetzt. Robert Kelly wurde international als lange Superstar gefeiert, unter anderem sein größter Hit „I believe I can fly“ von 1996 war ein weltweiter Erfolg.

Seit nunmehr 20 Jahren stehen schwerwiegende Vorwürfe gegen R. Kelly im Raum. Er wird von mehreren Frauen angeklagt, sie sexuell missbraucht und bedroht zu haben. In den gerichtlichen Prozessen stehen sexueller Missbrauch von Minderjährigen, Sexsklaverei und Kinderpornographie auf der Anklageliste gegen den mittlerweile 52-jährigen Sänger, Songwriter und Produzenten.

Schon in den 1990er Jahren wurde äußerst kontrovers über seine Heirat mit der damals 15-jährigen Sängerin Aaliyah diskutiert, doch erst mit der Ausstrahlung der Dokumentation „Surviving R. Kelly“ begann der öffentliche Diskurs über die Gräueltaten von R. Kelly zu wachsen.

Nun ist der Trailer zum zweiten Teil der Dokumentationsreihe verfügbar, welcher den Titel „Surviving R. Kelly Part II: The Reckoning“ trägt. Es geht also um die Abrechnung mit dem Sänger. Schon im Trailer kommen mehrere betroffene Frauen zu Wort, die erzählen wie R. Kelly sie und ihre ganzen Familien bedrohen ließ und welchen Kampf um Gerechtigkeit sie noch Jahre nach den Geschehnissen führen müssen.

Außerdem geht es im Trailer unter anderem um die gesellschaftlichen Machtverhältnisse, die ein so langes Aufschieben von Prozessen und Diskursen über sexuellen Missbrauch und Bedrohung durch prominente Männer möglich machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here