Austellung „Palais der Kolchose“ über HipHop in Stuttgart

In Stuttgart wurde vor 25 Jahren ein wichtiger Grundstein für Deutschen HipHop gelegt. Genau zu diesem Anlass gibt es die dreiwöchige Ausstellung „Palais der Kolchose“, die durch Podiumsdiskussionen, Partys, Graffiti und Breakdance-Aktionen ergänzt wird.

Die Ausstellungen „25k“ sowie „Hall of Fame“ und „In the Mix“ stehen täglich im Stadtmuseum bereit für Erkundungen. Dabei werden Graffiti und DJing separat behandelt sowie ein Überblick über die Entstehung des deutschen HipHop und seine Einflüsse bis in die heutige Zeit gegeben.

Am Projekt wirken bekannte Namen wie Bartek und Kaas, Marz oder das FK Soundsystem (Max Herre und DJ Friction) feat. Afrob und DJ Emilio mit.

Ein lobenswertes Event, das einiges darüber aussagt, was für ein Standing die HipHop-Kultur mittlerweile genießt – und darüber, dass sie als ebendas anerkannt wird: als Kultur.

Für genauere Informationen zu Partys und Events check die Website und die Facebookveranstaltungen aus.

Hintergrund: Google gratuliert HipHop zum 44. Geburtstag

44 Jahre HipHop?

20 Jahre Freundeskreis – live in Stuttgart [Konzertbericht]

20 Jahre – Deutschrap Geschichte.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here