Pimpulsiv – H.U.R.Z.

rap.de: Wie ist das eigentlich, wenn man Rap macht, in dem nicht mit Strafanzeigen und Vorladungen geprahlt wird und dann marschiert plötzlich die Polizei ein. Habt ihr euch gut davon erholt?
Timi: Nein, ich bin immer noch traumatisiert und rechne jeden Tag damit, dass es wieder passiert.
Skinny: Muahahahaha…ist auf jeden Fall gut für die Straßenkredibilität.
Timi: Hehehe, stimmt. Die Leute in meiner Hood betrachten mich jetzt mit völlig anderen Augen. Aber natürlich hab ich es längst abgehakt, doch manchmal wache ich schweißgebadet auf, sehe das hässliche Gesicht meiner ehemaligen Lehrerin, die ja auch für die Anzeige verantwortlich ist. Dann rufe ich Skinny an und weine bitterlich.
Skinny: Zu erst habe ich ihn deswegen ausgelacht, aber jetzt stelle ich nachts immer mein Handy aus.
Timi: Du mieser Wichser!  
rap.de: Euer Ex-Labelgenosse Casper erreicht Chartplatzierungen, während ihr ein etwas kleineres Publikum ansprecht. Ist das ein blödes Gefühl, oder seid ihr voller Wohlwollen?
Skinny: Nee, ist kein blödes Gefühl, im Gegenteil. Wir freuen uns natürlich für Cas und denken, dass es ein guter Schritt war zu Selfmade zu gehen. Das wird ihn auf jeden Fall weiter bringen.
Timi: Wir kennen uns ja schon ewig und haben auch schon lange vor der 667-Zeit zusammen Mucke gemacht. Deshalb war er auch nicht in erster Linie Labelkollege, sondern Freund. Und wir freuen uns natürlich, wenn einer unserer Freunde Erfolg hat.
Skinny: Und sein Erfolg wirkt sich ja nicht negativ auf uns aus, wir profitieren eher davon, da dadurch auch mehr Leute auf uns aufmerksam werden. Außerdem ist uns bewusst, dass wir einen kleineren Kreis ansprechen als Cas und mit Chartplatzierungen rechnen wir sowieso nicht.
Timi: Denn wir können gar nicht rechnen.

rap.de: Hat euch Rauschgift zerstört? Nehmt ihr gerne Drogen, immerhin ist Timi Hendrix ein Verweis auf einen Drogenliebhaber alter Schule und auch Amy Winehouse ist in eurer Freundesliste vertreten. Was sind eure Lieblingsdrogen?

Timi: Ich möchte Drogen weder glorifizieren noch verteufeln. Doch es gibt auf jeden Fall Phasen in denen man nicht abgeneigt ist diverse Sachen zu konsumieren, aber uns ist auf jeden Fall bewusst, dass einen Drogen auf lange Zeit gesehen nicht weiterbringen. Aber Drogen spielen schon eine wichtige Rolle, da ich der größte Cannabis-Fan der Welt binhab ich auch danach meinen Namen ausgerichtet. Von Amy Winehouse finde ich einfach nur die Mucke total geil und da Skinny sie noch nicht aus unserer Topfriendlist gelöscht hat, ist sie immer noch da.
Skinny: Ich nehme nicht gerne Drogen, tue es aber trotzdem. Und eigentlich sind unsere Texte ja nicht Pro-Drogen, sondern zeigen nur, was diese aus einem machen können. Zu diesem Thema hab ich auch einen Track für "HURZ“ geschrieben, der Song heißt „Lass die Finger von“ und erzählt die Geschichten von zwei Menschen aus dem Drogenmilieu. Auch in meinem Umfeld gibt es Leute bei denen man feststellen konnte, dass sie sich durch den Drogenkonsum stark verändert haben, wie z.B. Tim.
Timi: Wie hab ich mich denn verändert?
Skinny: Früher warst du mal hübscher.
Timi: Du mieser Wichser!
rap.de: Der Name eures nächsten Albums lässt auch auf eine gewisse Hape Kerkeling-Sympathie schliessen? Aber mal ehrlich, Horst Schlämmer ist doch scheiße?
Timi: Den aktuellen Charakter von Hape Kerkeling, Horst Schlämmer, ist auch nicht mein Fall und viel zu albern. Aber nichtsdestotrotz hat Hape Kerkeling mit seiner Art und Weise Comedy zu machen die deutsche Fernsehlandschaft geprägt. Und Hurz ist ja ein zeitloser Klassiker, der mit seinen aktuellen Charakteren und Rollen nichts zu tun hat.
Skinny: Außerdem haben wir den Begriff "Hurz“ in unseren Parts als Addlips eingeführt, als die ganzen Dipset-Rapper so intelligente Auswürfe wie "Brrrääääät“ und "Tschiiiaaahh“ benutzt haben. Aber das war uns noch nicht lächerlich genug, also sagen wir zwischen den Zeilen "Hurz“
rap.de: Wie ist eure aktuelle Labelsituation?
Timi:  Wir haben uns jetzt dazu entschlossen unsere Musik zusammen mit DNP aus Berlin über die neu gegründete Plattform Trailerpark selbst zu veröffentlichen. Basti von DNP kam irgendwann mit dem Vorschlag, dass man doch zusammen was starten könnte und wir haben uns daraufhin  zusammengesetzt und überlegt wie man das Labelding am besten realisieren kann. Dann haben wir Trailerpark ins Leben gerufen und ab 2010 kommen dann, wenn alles klappt, unsere Alben in die Läden.
Skinny: Es ist aber auch noch für dieses Jahr eine weitere Veröffentlichung von Trailerpark in Planung, die dann sehr wahrscheinlich wieder als Free-Download angeboten wird. Wenn es weitere Infos gibt, findet man diese auf unserer Website www.trailer-park.info.
Timi: Und meldet euch im Trailerpark-Forum an, ihr Schweinefickaaarrrrrrrrrr!!

PS: H.U.R.Z: ist draußen und kann hier: http://www.downloadcounter.de/counter.pl?file=http://www.trailer-park.info/music/Pimpulsiv_-_H.U.R.Z.rar&user=LaFraise runtergeladen werden!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here