Mode9 & Eedris Abdulkareem – Urban Africa Club – Lagos

Urban Africa Club Lagos 2006 – Schul- und Clubtour

Was läuft in Lagos im Radio? Wie sieht die Zukunft für Jugendliche in einem Land aus, dessen Bevölkerung mehrheitlich unter 30 ist? Eine Schulstunde mit nigerianischen HipHop-Künstlern ist intensiver Musik- und Geografie-Unterricht. Sie berichten aus einer Szene, die von Europa immer noch auf Afrobeat und Worldmusik reduziert wird. Dabei hat Nigeria den größten Musikmarkt auf dem afrikanischen Kontinent. Über Musikvideos und Songtexte machen die Künstler Schüler/innen mit aktueller nigerianischer Jugendkultur bekannt.

Die Schul- und Clubtour „Urban Africa Club“ stellt HipHop-Künstler aus Lagos vor:

Eedris Abdulkareem ist einer der größten Stars des Landes, zuletzt war er mit 50 Cent auf Tour. Sein provokanter Song „Jaga Jaga“ konnte sogar den nigerianischen Präsidenten zu einem „Battle“ (Wortgefecht) herausfordern.

Die „Nigeria Connection“ kennt man durch ihre Spam-Mail-Attacken – der Rapper Mode IX rechnet in seinem Stück „419 state of mind“ auf dem jüngsten Album „Malcolm IX“ mit den angeblichen „Geschäftsmännern“ hinter den Mailings ab.

African China repräsentiert den Sound von Ajegunle, dem Ghetto von Lagos: Konto, eine afrikanisierte Form von Dancehall, gesungen in Broken English.

Adé Bantu lebt in Köln und Lagos. Der afro-europäische Musiker, der 2001 mit der Initiative „Brothers Keepers“ afrodeutsche HipHop- und Soulkünstler versammelte, begegnet Themen wie Korruption in Nigeria und Rassismus in Deutschland mit kritischer Ironie. „Soundclash in Lagos“ heißt das Album, das er 2005 mit Adewale Ayuba aufnahm, der Legende des hypnotischen Talkin-Drum-Styles „Fuji“ aus Nigeria. Mit „Soundclash in Lagos“ gewann Bantu feat. Ayuba im Dezember den pan-afrikanischen Kora Award 2005 (Kategorie Best Group West Africa).

Eine Projektreise führte den Musikjournalisten Jay Rutledge in Begleitung von Adé Bantu im November 2005 nach Lagos, wo er die Musiker des „Urban Africa Club 2006“ traf und erste exklusive Tracks aufnahm. „Urban Africa Club Lagos 2006“ ist ein Projekt der bpb zum „Fokus Afrika: Africome“ in Zusammenarbeit mit Jay Rutledge. Begleitend zur Tour erscheint die CD „Lagos stori plenti: Urban Sounds form Nigeria“ bei outhere records in Kooperation mit der bpb.

TOUR:

Urban Africa Club: Lagos feat. Eedris Abdulkareem, African China, Ruggedman, Bantu, Mode9

Di. 28.3.2006 München / Zerwirk

Mi. 29.3.2006 Berlin / HAU

Do. 30.3.2006 Leipzig / Conne Island

Fr. 31.3.2006 Hamburg / Mayberry Halle (Bramfelderstr. 102 / Barmbek)

Sa. 1.4.2006 Köln / Stadtgarten

CD:

Die CD zur Tour erscheint bei outhere records (München) / Titel: „Lagos Stori Plenti, Urban Sounds From Nigeria“

Weitere Infos unter:

www.outhere.de

www.bpb.de

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here