Shindy – Tiffany (prod. OZ) [Video]

„Das sind die Beats, die du pickst, wenn du keine Playlisten brauchst“ – die personifizierte Relevanz hat nicht nur TV-Größe Verona Pooth ausgegraben und fürs Video engagiert, sondern legt wieder Attitude, Punchlines und Flows vom Allerfeinsten auf einem an die Mittzweitausender angelehnten Beat von OZ vor.

„Tiffany“, was wohl auf den Edeljuwelier Tiffany & Co beziehen dürfte, findet sich nicht auf Shindys aktuellem Album Drama. Der Bietigheimer scheint die Richtung, die Songs wie „EFH“, „Nautilus“ und „Affalterbach“ einschlugen, aber weiter zu verfolgen – gute Entscheidung!

Drama (Ltd. Fanbox)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Friends With Money (Sony Music) (Herausgeber)

2 KOMMENTARE

  1. Bin ich der einzige, der Shindy unerträglich findet? Sein Style, sein Flow. Inhaltlich hat Gio mit R.I.P. alles dazu gesagt bzw. gerappt.

    • Ne, da bist du nicht der einzige. Sein ganzen Solodinger wirken irgendwie drittklassig. Muss immer ans Dschungelcamp denken wenn ich den sehe.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here