Germania: SSYNIC über das N-Wort, rassistische Erlebnisse und Battlerap

Samuel Sibilski alias SSYNIC ist der Sohn einer Deutschen und eines Sierra Leoners. Bei Germania hat er über die Beziehung zu seinem Vater und rassistische Erlebnisse gesprochen.

SSYNIC spricht über sich selbst als „wirklich hart deutsch“. Trotzdem hat er in der Vergangenheit diskriminierende Situationen erlebt.

Battlerap hat SSYNIC in der Szene Bekanntheit verschafft. Mittlerweile betreibt er einen eigenen YouTube-Kanal und ist als Comedian unterwegs.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here