Germania: Enemy über sein Leben in Deutschland [Video]

Enemy bekam als Sohn syrisch-kurdischer Eltern schon früh den Wert von Bildung vermittelt. Aufgewachsen in Hannover, wollte Enemy ursprünglich zu seinen Wurzeln zurückkehren und in Syrien Medizin studieren, was dann leider auf Grund des Krieges nicht möglich war.

In dem Format Germania erzählt der Rapper und Medizin-Student aus Niedersachsen, wie er in zwei völlig verschiedenen Welten verkehrt. Auf der einen Seite unter Gangstern und Straßenjungs, auf der anderen Seite in der Welt der Intellektuellen. Trotzdem fühlt er sich mit beidem wohl. Sowohl seine Rapkarriere als auch sein Studium machen die Person Enemy aus.

„Würde es einen Punkt geben, an dem ich mich für eine Seite entscheiden müsste, dann wäre ich jetzt nicht Enemy.“

Trotz seiner akademischen Errungenschaften, bezeichnet er sich während seiner Schulzeit als eher wild. Aus dieser Zeit stammt auch sein Künstlername.

Seine ganze Geschichte erfährst du hier:

Lary über ihr Leben in Deutschland

 

 

2 KOMMENTARE

  1. Geiler Magger. Schön den Lehrer als Rassisten bloßstellen nur weil der bereits geschnallt hat dass an der Spicknummer irgendwas nicht stimmt. So ein Pfosten kann sich aufgrund des Betrugsversuchs eigentlich noch über 5 Punkte freuen. Weil er ein kleiner wichtigtuender Klugscheisser sein wollte haben vier Menschen ihren Job verloren. Aber hauptsache von Schwertern und Bildung schwafeln. Klingt gut.
    Das verhalten von lehrern in der Praxis habe ich selber schon erlebt. Als bei der Abschlussarbeit eines „Bekannten“ in Physik im ganzen Klassenkollektiv geschummelt wurde hat jeder Schüler ganz genau 5 Punkte bekommen. Alle. Auch die Blondies. Man stelle sich vor. Ab 5 Punkten galt die Prüfung übrigens als bestanden und das ist immer noch der fall. Der lehrer hat den jungen den enemy meint also 5 punkte gegeben und ihn bestehen lassen, zumindest in seinem fach. Aber Hauptsache irgendeine Kartoffel ist mal wieder ein Rassist. Das Verhalten das dieser neunmalkluge Spacko da von sich gibt ist nichts weiter als widerliche Denunziantenscheisse eines unreifen Kindes.

    • Ei was seh ich da? Ah ein dulli.
      Ich glaube auf Augenhöhe zu diskutieren wird schwierig aber bei der bachelorarbeit bringt dir spicken auch nichts, bzw gibt man Quellen dort ja für gewohnt an.
      Als deutscher ohne Migrationshintergrund soll dir gesagt sein: es gibt genug rassistische Lehrer in Deutschland genauso wie es genug inkompetente Lehrer gibt.
      Weiterhin frage ich mich wieso ich mir mit dir Zeit verschwende

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here