Pusha T – The Story of Adidon (Drake Diss) [Audio]

Pusha T reagiert auf Drakes „Duppy Freestyle“ und veröffentlicht seinerseits den Disstrack „The Story of Adidon“, in dem er Drizzy auch auf privater Ebene wüst angreift. All das passiert auf dem Instrumental von Jay Z’s „The Story of OJ“, worauf auch im, auf Drakes Sohn und seine mutmaßlich anstehende Adidas-Kollektion anspielenden, Titel Bezug genommen wird.

Inhaltlich hangelt Push sich von Drakes Elternhaus über seine Babymama bis hin zu dessen Sohn und lässt so geschickt Drizzys Saubermann-Image bröckeln. Wie gewohnt, sind T’s Zeilen gespickt mit Querverweisen und Zitaten, die das treffsicheren Setup von „The Story of Adidon“ mit weiterer Schlagkraft würzen. So heißt es etwa:

„Sophie knows better, ask your baby mother
Cleaned her up for IG, but the stench is on her
A baby’s involved, it’s deeper than rap
We talkin‘ character, let me keep with the facts
You are hiding a child, let that boy come home
Deadbeat mothafucka, playin‘ border patrol“

Hintergrund des Beefs sind die Seitenhiebe auf Pusha T’s „Infrared“, in dem er Drake vorwirft, sich von Ghostwritern, spezifisch Quentin Miller, unter die Arme greifen zu lassen. Drizzy antwortete kurz darauf mit dem „Duppy Freestyle“, in dem er die Vorwürfe negiert bzw. angibt, Quentin zu einer Karriere in der Musikbranche verholfen zu haben und T’s Äußerungen als zu kurz gedacht darstellt. Außerdem schießt er gegen Pushs Labelchef und Produzenten Kanye West, der ebendiese Form der Hilfestellung einst dankbar von Drake entgegengenommen haben soll.

Nach Disstrack von Pusha T: Drake frontet Kanye West und antwortet mit „Duppy Freestyle“

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here