Ufo361: Nach „VVS“ bin ich raus!

Ufo361 Fans müssen jetzt ganz stark sein: Der Rapper kündigt seinen Rücktritt nach dem Release von „VVS“ an.

Die Neuigkeit kommt nicht ganz unerwartet. Schon Gestern verkündete er in seiner Story sein baldiges Karriere-Ende. Jetzt untermauert er diese Aussage mit einem textlastigen Posting.

Der Berliner benennt mehrere Gründe für seinen Ausstieg. So gibt er an, Zeit für seine Familie zu brauchen. Auch der ständiger Druck von Seiten der Fans, bzw. deren undankbare Haltung, soll ein Grund sein. Die ewigen Verbesserungsvorschläge und Wünsche seiner Hörer behindern ihn in seiner künstlerischen Freiheit, so Ufo im Statement.

In Deutschland könne man kein Künstler mehr sein, sondern müsse Regeln folgen, heißt es.

Seine komplette Stellungsname kannst du hier lesen:

 

11 KOMMENTARE

  1. Finde ich schade, Ufo ist für mich meine Tiffany und ohne Ihn kann ich nicht. Er sagt wegen Familie und Hater. Dicka Hater scheiß auf die, die sagen alle „Mach wie früher, früher war besser“ Was für Früher?! Jetzt ist jetzt 2018 Jetzt ist die Mucke am besten Bruder aber wieso aufhören. Meine Welt ist richtig zusammen gebrochen der TrapRapGod geht erstmal in die Rente.

    • Ufo ist so jemand, der denkt, dass alles was neu ist, sofort besser sei.
      Wenn er mit Kritik nicht umgehen kann, dann kann er nunmal nicht in der Öffentlichkeit stehen.

    • So ein Kommentar bei deinem Nutzernamen? sehr mutig.

      Ich finde es sehr schade aber man sollte seine Entscheidung akzeptieren.

  2. Ufo ist so jemand, der denkt, dass alles was neu ist, sofort besser sei.
    Wenn er mit Kritik nicht umgehen kann, dann kann er nunmal nicht in der Öffentlichkeit stehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here