Capital Bra wird offenbar erpresst und bedroht

Laut Medienberichten wird Capital Bra offenbar erpresst und bedroht. Dies teilte auch er selbst auf Instagram in Form eines kurzen Videos mit. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin ließ verlauten, dass ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung zum Nachteil von Capital Bra im Gange sei.

Genauere Informationen zu den Angeklagten und Details der Ermittlungen sind bisher nicht öffentlich, die BILD-Zeitung berichtete jedoch von einer Erpressung über mehrere Hunderttausend Euro, sowie der Bedrohung von Capitals leiblichem Wohl. Grund sei, dass man Capital vor Rund einem Jahr geholfen hätte, sich von seinem alten Label zu trennen. Die Informationen zu Geldsummen und weiteren Details wurden jedoch bisher nicht von offiziellen Quellen bestätigt.

Auch die Polizei Berlin geht allerdings von einer „konkreten Gefahr für das Leben des Rappers“ aus. Wie Capital Bra in seinem Instagram-Video sagt, habe er keine Angst vor „den Arabern“, die ihn bedrohen würden und ihn „ficken wollen“, wenn er das Geld nicht bezahlen würde.

Capital selbst erstattete laut BILD jedoch Anzeige gegen seine Erpresser, als ihre internen Verhandlungen nicht zu einer Einigung führten.

View this post on Instagram

Der Bratan bleib der gleiche!

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

12 KOMMENTARE

  1. Heißt das, Bushido und er können dann doch wieder Musik zusammen machen? So von wegen „dein Team ist jetzt die Polizei“ und so?

    Spannend

  2. Bushido rennt aber auch zur Polizei und zeigt Teenys wegen Raubkopien und Verbreitung an. Ist schon was anderes wenn das eigene Leib und Familie bedroht wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here