Tua – 3 1/2 Minuten

Tua war beim Neo Magazin Royale zu Gast und hat sich den Dendemann-Klassiker „3 1/2 Minuten“ – für den sich der Dendemeier selber bei D’Angelo inspiriert hat – geschnappt und neu interpretiert. Wie zu erwarten drückt das Orsons-Mitglied dem Song seinen ganz eigenen Stempel auf, so dass, begleitet von einem halben Orchester, ein schön Tua-eskes Gebilde dabei herauskommt.

Zuletzt veröffentlichte der Reutlinger mit der „Kosmos“-Box seine gesammelten Werke plus neue bzw. unveröffentlichte Musik, außerdem gab es Videos zu einigen Tua-Klassikern in neuen „Komplex“-Versionen, wie z.B. zu „MDMA“ oder „Edward Hopper“.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here