Nugod Cloud-Adventskalender: Planemo & Qriffin – i8i

Das Künstlerkollektiv Nugod Cloud existiert mittlerweile seit über einem Jahr. Diese Zeit haben die Künstler der Gruppierung – Neunfünf, Qriffin, Planemo, Philly Weiss, 101, Box Film Father, Mantineo und die beiden erst vor kurzem hinzugekommenen Artists Jolly Ca$h und Faileezy – ausgiebig genutzt, um zu zeigen, was sie in ihrer Cloud so bewerkstelligen können.

Nun haben wir bereits den 1. Dezember, das Jahr neigt sich langsam dem Ende und viele öffnen heute das erste Türchen ihres Adventskalenders. Aber wozu jeden Tag ein Stück Schokolade, wenn man sich täglich auf neue Songs und Beats freuen kann? Letzteres ermöglicht die Nugod Cloud und beginnt heute mit einem Track von Planemo und Qriffin, produziert von Moe Stax, namens „i8i“. Bis Weihnachten wird es noch weitere, verschiedene Kollaborationen der Nugod-Künstler geben und wir liefern zu diesem Adventskalender in regelmäßigen Abständen eine Übersicht mit ihren bis Dato releasten Tracks.

Wem die Wartezeit bis zu einem nächsten Release der Nugod Cloud nun immer noch zu lang ist, kann währenddessen in ihre vergangenen, zum kostenlosen (!) Download bereitstehenden Veröffentlichungen reinhören: Neunfünf reifte mit „Trunkshop Stories“ und „NORD s“ sein eigensinniges Soundbild weiter aus und lieferte als dad’s young aim dieses Jahr auch noch englischsprachigen Output. Zu Qriffins diesjähriger Diskographie lassen sich „Dope Pope“ und „Kleiner drei“, gemeinsam mit Kiosk, zählen. Die beiden haben neben diesem Album auch zuletzt den Track „La Gomera“ veröffentlicht. Das Instrumental dazu stammt von Faileezy, der unter anderem mit dieser Zusammenarbeit sicherlich die ersten Schritte in Richtung des Kollektivs gegangen ist. Außerdem hat Qriffin sich mit Planemo und Box Film Father zusammengetan, damit sie ihre leichten Sommergefühle zur „Kokosmilch“-EP verwandeln konnten, auf die sie sich auch Philly Weiss geholt haben, der dieses Jahr die „Manticore (Hairy Tales)“-EP veröffentlicht hat. Währenddessen hat Mantineo die „Money Love“-EP produziert und 101 haben mit ihren Tapes „yay yay“, „U Better Not Play Trash“ und „An Autumn Sunset“ nicht nur Instrumental-Material für Rapper und Sänger geliefert, sondern vor allem für sich stehende Sounds produziert, die den Hörer aus seinem Alltag holen. Jolly Ca$h hingegen brachte für seinen Einzug in die Nugod Cloud direkt sein „tape2“ mit. Man merkt also jetzt schon, die Nugod Cloud schwebt nicht untätig durch die Gegend sondern hat auf ihrem SoundCloud-Account auch noch einiges mehr zu bieten.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here