Résistance United – Refugees [Video]

Unter dem Namen Résistance United haben sich 14 Künstler aus Deutschland, Österreich und den USA aus insgesamt 12 verschiedenen Städten zu einem nicht kommerziellen Projekt zusammengeschlossen, in der sie die Flüchtlingskrise thematisieren.

Als Entrance arbeitet das Video mit nahezu pathetisch-medialer Darstellung eines Mixes aus choral unterlegten Texten und Bildern, die darauf verweisen, dass mehr als 14 Millionen Deutsche während des zweiten Weltkrieges geflüchtet sind. Mit den anschließenden Bildern aus syrischen Kriegsgebieten wird darauf verwiesen, dass es nun die Aufgabe von Deutschland und Österreich ist, Flüchtlingen Asyl zu bieten. Die Welle von Schutzsuchenden löste in Deutschland 2014 und 2015 einen Medienhype aus, der nicht nur verbale Hetze mit sich brachte, sondern bis zu Brandanschlägen und Übergriffen auf Unterkünfte führte. Eine Welle von Widerlichkeiten ergoss sich im Word Wide Web, der sich die 14 Künstler von Résistance United mit einer Mischung aus Consciousrap und Storytelling entgegenstellen.

Die Rapper verweisen auf die deutsche Larifari-Politik, die die Ängste der Bürger weiter schüren und berufen sich geschlossen auf das Grundgesetz, dass alle Menschen gleich sind und jeder, der Schutz sucht, ihn auch bekommen soll. Illusions propagiert „nur die Nazis gehören weg von hier“ und wird von LM abgelöst, der aus Sicht eines Flüchtlings Kriegszustände schildert. Die Collabo distanziert sich geschlossen von der Vorstellung, dass durch die Wellen an Schutzsuchenden der Terror nach Westeuropa gelangt sei und als Höhepunkt droppt der New Yorker Torchure Methodz die deutsche Line „Die Menschenwürde ist unantastbar“.

Der Anfang des von Carlos Jünemann gemasterten Tracks ist stärker als das Ende, der Beat eher ein simples Soundpackage und die Hook von And1 Bell keine musikalische Höchstleistung – trotzdem ist die Message der 14 Künstler unverkennbar und wichtig. Gemeinsam erheben sie ihre Stimme und setzen ein Zeichen gegen Fremdenhass und Intoleranz, fernab von jeglichen kommerziellen Gedanken.

2 KOMMENTARE

  1. Es gilt zu bedenken, dass das hier bemühte Grundgesetz zu einer Zeit verfasst wurde, als ein Szenario wie das aktuelle, nicht denkbar war. Und wenn man schon mit dem Grundgesetz kommt, sollte man es auch gelesen haben. In der Präambel steht folgendes: „Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamt Deutsche Volk.“ Da steht nichts vom Rest der Weltbevölkerung. Und der Vergleich mit den Fluchtbewegungen nach 1945 ist ein Vergleich von Äpfeln und Birnen.

    Ferner scheint unter der Chiffre „die Flüchtlingskrise thematisieren“ ein naives Emotionalisieren stattzufinden, schlechthin wohl überwiegend Betroffenheitslyrik.

    Damit ist niemandem geholfen.

    • Wie Sie feststellen, steht die Präambel für das deutsche Volk. Dies bedeutet ja wohl, dass jeder Deutsche jedes Menschenleben achten und würdigen sollte, nicht nur deutsches. Dies wäre ansonsten ein beträchtlich schlechter Vergleich Ihrerseits.

      Und das Lied soll wohl kaum jemandem helfen. Musik ist immer noch Kunst und vor allem Rap sozialkritisch. Diese Künstler sprechen also ihre Gedanken aus.

      Jedem seine Meinung zu diesem Thema und meine ist, ich finde es super, dass sich so viele verschiedene Künstler gefunden haben und eine Produktion auf die Beine gestellt haben. Ob Anfänger oder Pro, alle haben ihre Gedanken und Kunst gut vermittelt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here