Enissa Amani mit Disstrack gegen die AfD

Enissa Amani disst die AfD – was war denn da los? Vor kurzer Zeit hat die Stand-Up-Comedian ein Video auf Instagram gepostet, das den Bayerischen Landtagsabgeordneten Andreas Winhart von der AfD-Fraktion bei einer Rede zeigt, in der dieser rassistische Parolen und sogar das N-Wort von sich gab.

Daraufhin forderte die Künstlerin vehement, dass die Justiz Winhart aufgrund dieser Aussagen verfolgt und bestraft.

Post vom Anwalt

In Folge dessen hat Enissa Amani nun einen Brief vom Anwalt von Andreas Winhart bekommen, welcher eine Anzeige mit sich zog. Darin wird Amani aufgefordert 5.100 € Strafe zu zahlen. Diese bezieht sich auf diverse Beleidigungen.

Dazu kommt eine Unterlassungsklage. Sie soll alle Videos im Bezug auf Andreas Winhart aus dem Netz zu nehmen und sich verpflichten, so etwas nie wieder hochzuladen. Amani hätte „unwahre Behauptungen getätigt“ und diffamiere Winhart, so der Vorwurf des Anwalts.

Kein Nachgeben

Die Künstlerin macht nun in einem erneuten Video-Statement klar, dass sie den Forderungen definitiv nicht nachgibt. Trotz einiger Drohungen von Rechtsradikalen gegen sie und ihre Familie.

Zur Unterstreichung ihres Standpunkts postet sie einen Song auf ihrem Instagram-Account, in dem sie die Partei mit eindeutigen Worten disst:

View this post on Instagram

Mitten in der Nacht Ansage gemacht Instagram macht Welle und die AFD schiebt Hass Video gesehn von so ‘nem Bastard Was, wer ist Andreas Winhart Winhart, schickt den Hund in Quarantäne Sie nenn‘ mich Löwin guck ma meine Mähne Ich bin ne süsse doch ich kann heut hart sein Das sind nur paar Zeilen und du kannst den Part teilen Fick deine dumme Partei Du bist ein Dreckschwein und ich will nicht mal in die Charts rein Promo juckt mich nicht, das ist so brutal denn auf Netflix bin ich international Fick die AFD Bruder Fick die Afd Fick die Afd Fick die Afd Brauch keine Promo Du bist nur ein Hurensohn Meine Netflix Gage ist dein ganzer Lebenslohn Dieser Bastard ist nicht mal ein Mann Mach doch ne Anzeige, juckt nicht mal lan

A post shared by Enissa (@enissa_amani) on

 

6 KOMMENTARE

  1. Wow. Diesen Mülltext hätte jetzt vom Schüler Florian aus der 2b kommen können. Und Ihr berichtet auch noch über so einen Schwachfug. Ihr tut mir leid.

    • ja weil das eine aussage hat du dämlicher Idiot. Rap und HipHop bedeutet nicht nur krasse texte vielleicht solltest du mal ganz zu den anfangen gehen

  2. Na du machst aber auch nicht viele Bilder pro Sekunde was?

    „To MC require Skills, I demand some shown“…. Na, wer hat es gerappt? Kannst du cooler Ausländer natürlich nicht wissen weil du kein Plan hast.

    Und Skills sehe ich da nicht, nur Autotune Geleier und ’nen Billigtext.Fuck AfD, wow suuuuper Aussage. Total die Mässitsch.

    Du kannst diesen Müll feiern, steht dir zu. Genau so wie ich den Müll kritisieren kann. Und jetzt geh zur Seite…

  3. Inhaltlich schwach, Frau Amani setzt sich über Gesetze und Anstand hinweg. Spricht Bände.

    „Fuck AfD“ – tolle Message. Euch fällt seit 2013 auch nichts neues ein, oder? Aber der beschränkten Zielgruppe scheint es ja zu gefallen lol.

    Und dann wundern, warum Rap und Hiphop so viele Menschen nicht ernst nehmen… Schade.

  4. Also alle die jetzt sagen “wow fick die AfD krasse Aussage besseres hat sie nicht gefunden” ihr solltet vielleicht mal auf ihr İnstagram gehen und gucken was für Ansagen sie gemacht hat vor dem Disstrack ‍♀️ Als würde sie nur damit geantwortet haben. Sie hat ein Video gepostet wo sie sich zu der Anzeige äußert.

    • Das Video von Winhardt, dass ihren Rant betrifft, ist EIN HALBES JAHR ALT und es wurde schon längst berichtet. Das ist Aufmerksamkeitsgeilheit hoch zehn plus Werbung für ihr Netflixformat, was Frau Amani, die Talentfreiheit in Person da betreibt. Aber hauptsache jemand brüllt „Fuck AfD“. Mal so als Tipp an Frau Amani: Am besten das nächste Mal direkt Hitler dissen. „Fuck Hitler!“. Wäre ja mal was, weil voll originell und so und sowieso: Keiner mag Hitler. Außerdem reichen Zeilen wie: „Hitler halt die Klappe/ weil Hitler du bist kacke/ für ein Stattfinden in der Berichterstattung von Rapmedien. Also voll klug.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here