Here’s to change (Videos)

Dem gut informierten rap.de-User sollte nicht entgangen sein, dass das neue HTC One am Start ist. Und zwar mit allerfeinster Soundquali. Schließlich hat der Mobiltelephonhersteller dabei keine geringeren Speaker als, genau, die Beats by Dre von Übergott Dr. Dre in das kleine technische Wunder eingebaut.

Dr. Dre würde sicher auch nicht nein sagen zu einem kleinen Bootsausflug mit dem Catamaran. Ein schöner, sonniger Tag, die Möwen kreischen, eine leichte Brise weht dem Doktor durchs Haar, trotzdem hat er guten Sound. Kein Wunder, sind ja die eigenes von ihm ausgetüftelten Kopfhörer. Und dass Dre was von Sound versteht, ist nicht zu bestreiten. Auch wenn „Detox“ vermutlich nie erscheinen wird.

Auf die zahlreichen Verdienste Dres noch mal extra hinzuweisen, wäre eine Beleidigung der Intelligenz und des Fachwissens eines jeden aufrechten Rapfans. Läääuft jedenfalls bei Dre. Der chillt übrigens immer noch auf seinem Catamaran und lässt sich den Wind um die Nase blasen. Ab und an kriegt er Anrufe, aber wofür gibt es WhatsApp? Schließlich will er die guten Kopfhörer lieber zum Musikhören nutzen. Später am Tag bringt er sein Auto, nein, eines seiner vielen Autos dann zur Waschanlage, wo eine Bande wildgewordener Hipster-Trolle sich sogleich emsig an die Arbeit macht. Hm, wow, alles ein bisschen anders als sonst, denkt sich Dre und kratzt sich nachdenklich den Kopf, während der Beat aus dem Auto wummert. Ja, klar. Nichts ist so beständig wie der Wandel, Herr Doktor. Ein bisschen Veränderung hat schließlich noch keinem geschadet. Nicht mal einem Altmeister wie Dre. Der hat im übrigen jetzt Bock auf Action, sein Auto geparkt und geht ins Kino, um sich einen schicken Kurzfilm reinzuziehen. Mit einem extragroßen Eimer Popcorn. Versteht eben nicht nur was von Beats, sondern auch vom gekonnten Chillen. Work-Life-Balance und so. „Here’s to change“ möchte man rufen! Genau. #htchange

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here