Germania: Kool Savas übers Aufwachsen als Deutschtürke in Istanbul und Kreuzberg

Die neue Folge Germania zeigt den Rapper Kool Savas. Der eigentlich aus Aachen stammende Deutschtürke beschreibt den Konflikt zwischen dem türkischen Zugehörigkeitsgefühl und Deutschland als Heimat – insbesondere im Kreuzberg der 90er ein nicht ganz einfacher Konflikt.

Außerdem erklärt der Wahlberliner, wie er seine rastlose Vergangenheit in seinen aggressiv klingenden Texten verarbeitet. Laut Kool Savas relativiert der künstlerische Rahmen den Gebrauch von asozialen Textpassagen und Beleidigungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here