Germania: Kwam E über sein Deutschland

Kwam E ist in Hamburg aufgewachsen, seine Eltern jedoch stammen ursprünglich aus Ghana. Oft fand er sich in der Situation wieder, der einzige Dunkelhäutige zu sein.

In dem Format Germania schildert er, wie es war, als Jugendlicher mit dunkler Hautfarbe im Hamburger Brennpunkt Mümmelmannsberg aufzuwachsen.

„Mann kann den Rassismus auch einfach neutralisieren“

Während Kwam es für gewöhnlich immer schaffte, Rassismus zu umgehen, hatte sein Vater weniger Glück. Dieser wurde bei einer Begegnung mit einem Nazi durch einen Aschenbecher gefährlich am Auge verletzt.

Hier die komplette Folge:

Kwam.E – Pose mit der Squad (prod. Classic.der.Dicke) [Video]

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here