A$AP Ferg – A Hundred Million Roses (Video)

Keine Frage, der Pretty Muthafucka ist das rappende Sahnehäubchen des illustren High Fashion-Swagger Mobs aus Harlem. Neben beispielsweise Producer-Juwelchen A$AP Ty Beats, dessen Namen mittlerweile bei vielen HipHop umsurrten Ohren zufriedenes Kopfnicken verursacht, gibt es noch eine Reihe weiterer Rohdiamanten aus den Untiefen des A$AP Mobs.

Da wäre beispielsweise A$AP Ferg, der nun seine Solo-Skills in "A Hundred Million Roses" inklusive jüngst erschienenem Musikvideo zum Besten gibt. Wie man es von den Jungs mit der Hustensaft-Standleitung kennt, kokettieren sie auch im neuen Clip wieder mit den charakteristischen Accecoires, wie glänzend güldenen Geschmeiden, Horden weißer Modelmädchen oder natürlich der guten, alten Codein-Brause. "When I die, bring a hundred million roses / pretty bad bitches making love to my posters" – Ferg liefert die bildliche Umsetzung der Hook im neuen Clip freundlicherweise mit dazu. So wird von Sexspielchen in mit Rosenblättern bestückten Bruchbuden bis zur anstößigen Kreuzigung des Rappers in düsterer Jesus-Manier alles visuell umgesetzt, was die Lyrics so hergeben.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here