Eko Fresh – 2020 Bars (The Goat) (prod. Phat Crispy)

Nachdem Eko Fresh 2014 mit seinen „1000 Bars“ seine eigene Meisterprüfung erlangt hatte, legt er dieses Mal noch einen drauf. Passend zum Jahr 2020 veröffentlicht der Kölner Rapper „2020 Bars“ und stellt damit erneut klar, wer den längsten Atem Deutschraps hat. Den Track, der insgesamt über 87 Minuten Spielzeit aufweisen kann, beendet Eko Fresh mit folgenden Zeilen:

„Vielleicht bin ich ein Gutmensch, zu politisch korrekt
Doch Mama sagt: Behandel alle mit ein bisschen Respekt
Man ich will von euch nichts, ich habe euch das hier geschenkt
Klar, wäre cool, wenn ihr streamt und ich krieg‘ dafür Geld
Aber Klicks hin und her, mir ist der Shit hier suspekt
Ich bin jetzt 36, man das ist für mich nicht die Welt“

Eko Fresh ist bekannt für seine Songs mit Überlänge, die eher einem Projekt gleichen als einem einzigen Song. Vor den „1000 Bars“ hatte er schon „700 Bars“, „500 Bars“, „300 Bars“, „200 Bars“ und „101 Bars“ veröffentlicht. Eko Fresh brachte zuletzt mit „1994“ einen Song, der sich mit Integration und dem Verhältnis von unterschiedlichen Migranten-Generationen beschäftigt. Sein letztes Album „König von Deutschland“ erschien im September 2017.