Todesursache von Juice WRLD offiziell bestätigt

Die Todesursache des amerikanischen Rappers Juice WRLD ist von der Gerichtsmedizin offiziell bestätigt worden: Er starb an einer Überdosis der Schmerzmittel Oxycodon und Kodein.

Der Rapper aus Chicago war am 8. Dezember bei einer polizeilichen Durchsuchung am Flughafen Chicago-Midway kollabiert. Die Polizisten versorgten ihn zwar noch mit dem Opioid-Gegenmittel Narcan, doch wenig später verstarb Juice WRLD im Krankenhaus.

Juice WRLD galt als einer der vielversprechendsten Newcomer der jüngsten Zeit. Seine Hits „Lucid Dreams“, „All Girls are the Same“ und „Legends“ brachten ihm in kürzester Zeit große Bekanntheit ein. Der Interscope-Künstler hatte bereits mit Größen wie Travis Scott und Nicki Minaj zusammengearbeitet.

Juice WRLD wurde nur 21 Jahre alt.