Fler enthüllt das Cover von „Atlantis“ – doch es ist nicht von Katja Kuhl

Fler präsentiert über Instagram das (typischerweise vermutlich vorerst) finale Cover zu seinem kommenden Album „Atlantis“. Das stark bearbeitete Cover zeigt Fler unter Wasser, im Hintergrund das überflutete Brandenburger Tor. So bringt Fler den Albumtitel „Atlantis“ und seine Heimatstadt Berlin zusammen.

Das Cover entstand in der Zusammenarbeit mit Sascha Haubold und truthbynature. Was aus den Fotos vom laut Fler 12.000 Euro teuren Shooting mit Katja Kuhl geworden ist, aus dem er bereits einige Schnappschüsse gepostet hatte, wird nicht erwähnt.

Erscheinen soll das Album voraussichtlich am 14. Februar. Ob es wohl dabei bleibt? Die Fler-typischen Wirren um handfeste Eckdaten blieben bislang nicht aus: Das Album sollte zuerst „Corleone“ heißen, dann „Energy“ – jetzt heißt es „Atlantis“. Außerdem sollte es ursprünglich bereits am 13. Dezember letzten Jahres erscheinen, wurde allerdings verschoben. Den Song „Fame“, der Ende Oktober erschien, kündigte Fler damals als erste Single des Album „Atlantis“ an. Jetzt gab er auf Instagram an, dass die erste Single zum Album erst noch erscheinen würde.

Neben „Fame“ brachte Fler Ende 2019 noch den Disstrack „Noname“ heraus, der gegen seinen alten Weggefährten Bushido gerichtet ist.

In einem Livestream bei Instagram hatte Fler schon vor ein paar Wochen angegeben, dass auf dem kommenden Album Sierra Kidd, Farid Bang, Summer Cem, Remoe und Moe Phoenix als Feature-Gäste vertreten sein werden.

Atlantis (Ltd. T-Shirt Bundle Gr. L)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • MASKULIN (Universal Music) (Herausgeber)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here