Wer ist SVMMO? Der Newcomer im Portrait [Sponsored]

Sponsored Article 

HipHop hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Wo früher mehrsilbige Reimketten und verspielte Wortwitze vorherrschten, dominieren heutzutage eher gesungene Hooks und melodische Beats. Welchen Stil man selbst bevorzugt, ist natürlich jedem Hörer selbst überlassen. Fakt ist aber: Viele Oldschool-Heads können sich mit einem Großteil der gegenwärtigen Musik, die heute die Charts dominiert, nicht anfreunden. Mit SVMMO schickt sich ein junger Künstler an, Musikalität und Skills zu verbinden und die vermeintlichen Gegensätze zu vereinen.

SVMMO ist gerade einmal 22 Jahre jung und kommt aus Stuttgart. Den Künstlernamen verdankt er seinem bürgerlichen Namen Sami. In seiner Kindheit ist er mit der Musik von Kool Savas, Bushido, Eminem und 50 Cent aufgewachsen. Er beschreibt sich selbst zwar nicht als Straßenrapper, doch auch in seinen jungen Jahren, hat er schon die verschiedenen Gesichter des Business kennengelernt. In seinen Texten setzt SVMMO vor allem auf Ehrlichkeit und Vielseitigkeit. So verarbeitete er einerseits bereits die Kriegserfahrungen seiner Familie, welche ursprünglich aus dem Libanon stammt und die eigene Beziehung zu seiner Heimat auf Songs, andererseits ist er auch ein Battlerapper in klassischer Manier.

Im Gegensatz zu vielen seiner gleichaltrigen Kollegen ist SVMMOs Fokus auf die Lyrics gerichtet: „Ich habe im Deutsch-Unterricht Spaß am Reimen und an Lyrik gehabt, hatte plötzlich Bock zu schreiben“. Dennoch wirkt seine Musik nicht veraltet oder in den 2000er Jahren hängengeblieben. SVMMO fühlt sich auf den modernen Trap-Beats wohl und kann dort leichten Gesang mit hartem Rap verbinden. Die schnelle Entwicklung von Deutschrap in den letzten Jahren sieht er als positiv: „Jetzt gibt es natürlich auch untalentierte, nur wegen krassen Produzenten gut klingende Artists. Allerdings kann ich jetzt musikalisch noch kreativer sein.“

Bisher gibt es von dem Newcomer nur einzelne Songs zu hören, doch das wird sich bald ändern. Noch in diesem Sommer wird eine EP mit dem Titel „SVMMORAI“ erscheinen – ein Album soll kurz darauf folgen. Doch auch schon jetzt kann SVMMO einige Achtungserfolge vorweisen. Sein Song „Für die Lila“ ist in zahlreichen Deutschrap-Playlisten zu finden. Der Radiosender bigFM kürte ihn zum Newcomer des Monats. SVMMO setzt alles daran, seinen Traum zu verwirklichen: „Ich möchte mich in der Szene festsetzen und von der Musik leben können. Für mich gibt es einfach nichts schöneres als die Musik“.

Alle Links von SVMMO