Geklaut, gecovert, geremixt? 5 Deutschrap-Songs, die ein internationales Vorbild haben

Kontra K & RAF Camora – Fame
(French Montana – Famous)

Für den Song „Fame“ vom Album „Erde und Knochen“ (2018) haben sich Kontra K und RAF Camora offenbar stark am Song „Famous“ von French Montana orientiert. Neben dem Titel ähnelt sich der Takt und die Melodie der beiden Songs, welche jeweils Sommer-Vibes versprühen. Die Texte weisen ebenfalls starke Parallelen auf. Mit „Ich hoffe, du wirst niemals fame“ wurde sogar eine komplette Zeile aus dem Original übersetzt („I hope you don’t get famous“).

Das ist so offensichtlich kopiert, dass man es als eine Art Hommage an den Song von French Montana sehen kann. Vielleicht haben Kontra K und RAF Camora aber einfach nur gehofft, dass es niemandem auffällt. Als Remix oder Coverversion gekennzeichnet wird der quasi deckungsgleiche Song jedenfalls nicht.

10 KOMMENTARE

    • Typischer Alman Life Style. Hier Fake dann da Fake und am Ende noch einen Artikel über Fake schreiben. So kann man wirklich sein ganzes Leben auf Fake Shit auf bauen. Am Ende wird wieder geschrien „ich hab’s erfunden“ und ein Film über das Lebenswerk gemacht.

      • erbärmlich was du für einen zusammenhangslosen bullsh*t schreibst, nur um deinen hass gegen deutsche loszuwerden.
        wünsch dir mal lieber, dass du für alle leser mit deinem kommentar nur idioten repräsentierst und nicht die, die du (aus welchen gründen auch immer) hier zu verteidigen versuchst.
        lass den ausländer vs deutsche sch*iss einfach sein…

  1. Und was ist mit Sinan G – Hinter Blauen Augen (Limp Bizkit – Behind Blue Eyes), GFM – Dabei (Miyagi – I Got Love)?

  2. Wie die Prinzen schon gesagt haben, alles nur geklaut. SPAß BEI Seite. Ich finde Luvre47 ist einer der stärksten im aktuellen Untergrund, das mal ein Künstler hier und dort sich bedient ist ja nix neues. Das macht jeder überall. Er ist und bleibt ein Kandidat den man auf’n Schirm haben sollte.

  3. Marteria hat über Marsimoto schon gesagt: Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht.

    Alle feiern ihre „kriminellen“ Rapper, aber wenn man sich woanders inspirieren lässt sind auf einmal alle Diebe und gehören bestraft. Lang lebe die Doppelmoral.

  4. Es gibt keinen (oder kaum) eigenständigen Rap aus D. Gesteht es Euch doch mal ein. Bushido hat bei Booba abgekupfert, Haftbefehl bei Kaaris und Sefyu. Und die haben zwei Generationen hier beeinflusst Die ganzen neuen Sachen aus D klingen wie Afro Trap oder PNL. Gechichte zu Ende.

  5. Der Flow UND die dazugehörige Melodie aus „Penthouse“ von Eno ist eins zu eins von Soolking – „Guerilla“ geklaut und darf in dieser Reihe nicht fehlen.

    Deutsche Rapper die wie PNL klingen würde ich mir wünschen, leider kommt da keiner auch nur annähernd ran. Ok, Raf Camora und Svaba Ortak haben mit „Bis dato“ eine blanke Imitation von PNL – 91‘s geschaffen, klingt ordentlich, ist aber nicht „der“ gewöhnliche PNL-Sound.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here