Deutschrap und Verschwörungstheorien: Hintergründe, Akteure & Lösungsansätze

Man muss nicht lügen, um ein falsches Bild zu vermitteln.

Diese aktuelle „Super-Verschwörungstheorie“, die all das NWO-Gefasel der letzten Jahre noch einmal bündig zusammenführt und bei den Gläubigen für verdammt aufgeheizte Gemüter sorgt, ist die Konsequenz all dessen, was in den letzten Jahren kursierte und wogegen wir bei rap.de immer wieder vergeblich Alarm geschlagen haben. Das muss dabei nicht so bizarr klingen, wie in meiner Zusammenfassung: B-Lash etwa, macht seit Wochen nichts anderes, als in seiner Insta-Story vermeintlich seriöse Quellen zu dieser Thematik zu teilen und vermeidet es generell tunlichst, sich auf ein Glatteis zu begeben, das ihn offenkundig als Spinner dastehen ließe oder direkt angreifbar macht. Das Bild, das er letztlich zeichnet, ohne es namentlich zu adressieren, ist jedoch eindeutig.

Man kann all das schließlich auch geschickt verpacken, wie es der „alternative Journalist“ Ken Jebsen tut, dessen Videos unter anderem Fler seit Jahren immer wieder vereinzelt teilt – aktuell wieder vermehrt, allerdings meist hinter den verschlossenen Türen seiner Telegram-Gruppe. Jebsen biegt sich Informationen und Zahlen zurecht, verfälscht diese, dass sie seinem Narrativ entsprechen und nennt dann seriöse Quellen – die ihn eigentlich widerlegen, aber wer checkt bei einem halbstündigen Video schon alle Quellenangaben. Jebsens aktuelles Hype-Video „Gates kapert Deutschland“ steht bei über drei Millionen Aufrufen und hat einen derart großen Buzz, dass sich immer mehr Medien dazu berufen fühlen, dieses aufzudröseln und im Detail als die verlogene Propaganda zu entlarven, die es ist.

Die Rapszene hat ein Problem!

Verschwörungstheorien sind schon seit Jahren ein Problem in der Rapszene, doch das scheint sich gerade zu potenzieren. Selbst Vollblutspinnern wie Trau keinem Promi, der seit Jahren nur als Witzfigur und Meme herumgeschickt wurde, wird mittlerweile für voll genommen und streamt munter mit Sido, Kianush und Leon Lovelock, die zwar kontra geben, sich aber lediglich von dessen Vorwürfen gegen die Rapper selbst reinwaschen wollen.

Verschwörungstheorien sind nicht harmlos – sie locken Naive mit einem durchaus spannenden und auf den ersten Blick schlüssigen Weltbild und füttern dann nach und nach ideologisch verseuchte Sündenböcke zu, die das Weltbild und die Meinung des Gläubigen formen sollen. Natürlich ist ein Marvin Game kein Antisemit, doch wenn er sich auf derart geschichtsrevisionistisches Glatteis begibt, wie es im Interview mit Leon der Fall war, ist der nächste Schritt nach dem Anzweifeln des Weltkriegsverlauf und der Geschichtsbücher das Anzweifeln des Holocausts und schlussendlich der ebenfalls erschreckend verbreitete Mythos vom durch Juden selbst inszenierten Holocaust.

Soll heißen: Verlauft euch nicht in dubiosen Informationsgeflechten! Medienkritik schön und gut, aber „Mainstream-Medien“ per se nicht zu glauben, nur weil auch dort gerne mal ein unausgewogenes Bild gezeichnet oder eine Hintergrundinformation unterschlagen wird, ist kein kritisches Denken. Das ist ein schwachsinniges Dogma – besonders wenn anderen Medien dafür vorbehaltlos aus der Hand gefressen wird. Irgendein dahergelaufener Professor Doktor ist übrigens nicht zwingend eine seriöse Quelle, nur weil er ein Professor Doktor oder anderweitiger Wissenschaftler ist – erst recht nicht, wenn tausende andere Wissenschaftler widersprechen. Hinterfragt bitte wirklich Dinge. Checkt Quellen, prüft Fakten, seid kritisch! Behauptet das nicht nur großspurig in Interviews, obwohl ihr eigentlich jede vorgekochte Scheiße fresst, die irgendwie in euer Narrativ passt – denn dieses Narrativ ist verdammt gefährlich, auch wenn ihr es vielleicht (noch) nicht merkt.

Nachwort:

Bevor wieder die ewige Tirade von der Meinungsfreiheit losgeht: Genau so funktioniert Meinungsfreiheit. Jeder darf seine Meinung haben und kritisieren, muss aber auch damit klar kommen, wenn seine Meinung wiederum auf Gegenkritik stößt. Dass bestimmtes Gedankengut nicht kommentarlos stehengelassen werden sollte, heißt nicht, dass die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird. Auch nicht, wenn beispielsweise Händler von ihrem Recht Gebrauch machen, zu entscheiden, wessen Produkte sie anbieten – oder Rapplattformen entscheiden, wessen Musik sie weiterhin verbreiten. Die Freiheit, für die wohl vermeintlich beide Seiten einstehen, funktioniert genau so.

Allerdings muss es diese beiden Seiten nicht geben. Wie alles im Leben, sind auch Verschwörungsmythen oft Grauzonen – was auch ein Problem darstellt. Viele Mythen und Theorien sind derart ideologisch gefärbt, dass es sie mit aller Härte zu bekämpfen gilt – dadurch geraten kritische Betrachtungsweisen anderer Themen ins Hintertreffen und ganze Diskurse sind kaum noch möglich. Natürlich ist es per Definition auch eine Verschwörungstheorie, das massenhafte Zeugensterben im Zuge der NSU-Prozesse kritisch zu hinterfragen und eine öffentliche Freigabe der Akten zu fordern – Zweifel an offiziellen Versionen sind nicht verboten. Insbesondere die Intentionen von QAnon sollten nachdrücklich hinterfragt werden.

Außerdem ist es durchaus schwierig, jeden, den man als Verschwörungstheoretiker entlarven kann, mit bedingungsloser gesellschaftlicher Ächtung abzustrafen. Die aktuelle SpiegelTV-Reportage etwa, in der auch Hildmann gezeigt wird, und die ein offensichtlich tendenziöses Bild zeichnet, das sogar Polizeigewalt relativiert – auch nicht cool! Allerdings ist es erfahrungsgemäß auch kaum möglich, Menschen mit dieser Denkweise durch Argumente umzustimmen. Kianush etwa, nimmt im Stream mit KuchenTV von einigen Punkten, die der YouTuber zweifellos widerlegt, Abstand. Seine Denkweise oder sein Weltbild hinterfragt er deshalb aber nicht – obwohl er sich extrem gesprächs- und reflexionsbereit zeigt. Der Impuls des Umdenkens und des tatsächlichen kritischen Denkens und Hinterfragens muss also vom Verschwörungsgläubigen selbst kommen – wenn er allerdings kommt, möchten wir jedem die Hand reichen, sich von derlei Gedankengut abzuwenden und „aufzuwachen“, wie es so schön heißt.

Deutschrap hätte Xavier Naidoo längst den Rücken kehren müssen!

26 KOMMENTARE

  1. Gut dass rap.de hier relativ eindeutig Stellung bezieht, auch wenn sie Kollegah mit Krisen Theorien irgendwie doch Jahre lang durchgehen haben lassen. Was aus B-lash geworden ist macht mich auch sehr traurig. Besonders gruselig fand ich auch seine Andeutungen, die Nazimorde von Hanau seien tatsächlich gar keine gewesen und ein Video lang sehr respektlos über die Ermordeten spricht („die Leute, die da n Schuss abbekommen haben“ usw). Von der unsäglichen Corona Verharmlosung mal abgesehen. Was alles im Umkehrschluss aber auch nicht heißen soll, dass Gates, Soros usw Heilige wären, die darf man aus anderen Gründen sicher hart aber konstruktiv kritisieren. Was man noch erwähnen könnte wäre dass Kaisaschnitt einer der ersten Verbreiter von kruden Theorien war und dich schon vor Ewigkeiten als Impfgegner und Eva Hermann Fan geoutet hat.

    • Was ist denn aus B-Lash geworden??? jemand der eigenständig denkt während du scheinbar jemand ist der fremdgesteuert zum Volldeppen gehalten wird…. Wach auf Bürschchen

  2. Wenns ins Narrativ passt kommen einem ja sogar spurlos verschwindende Journalisten seltsam vor. Na guck mal, Skimmy. Ist doch gar nicht so schwer sich nen Aluhut zu basteln.

  3. Alleine dass ihr das Kunst-Wort Verschwörungstheoretiker, welches jegliche oppositionelle also vom Staat abweichende Meinung im Keim ersticken soll benutzt, zeigt das ihr an den Eiern der Mainstream-Medien klebt wie Scheisse am Arschloch vom Drachenlord… Schade… hätte von einem extrem linksradikalen Möchtegern-Freidenker mehr Distanz erwartet….

    Corona-Mitläufer sind die Nazis des 21. Jahrhunderts… sollte man wissen

  4. Die nazis sind eher die spinner die bei anti corona demos „wir sind das volk“ schreien.

    Und komisch das bei den „mainstream medien“ auch oft genug die regierung kritisiert wird, in diktaturen gibt es sowas nicht 😉
    was nicht heißt das man alles aus den medien blind glauben sollte, sachen zu hinterfragen ist vollkommen richtig aber alles zu glauben nur weil es der massenmeinung wiederspricht ist genauso dumm

  5. Hey die Nazis und Verschwörer von heute sind hoffentlich die alleinigen Coronafälle von morgen. Go to hell!
    Es heißt übrigens nicht Verschwörungstheorie, sondern Verschwörungsmythos. Eine Theorie hat logische Anteile, ein Mythos nicht. Skinny hat mit diesem Artikel bewiesen, dass Rapmedien vereinzelt nicht völlig gaga sind.

  6. Medien sind Medien. Ob Alternativ- oder Mainstreammedien. Information ist Information.
    Menschen die blind jede Verschwörungstheorie glauben sind nicht weniger naiv, als die, die alles glauben, was in der Zeitung steht. In beiden Fällen gibt es Verfälschungen und Vereinfachungen. Beides kann gefährlich sein. Ob „Lügenpresse“ oder „Fakenews“. Es wird nicht nur „gelogen“ und es ist auch nicht alles „fake“.
    Manipulieren kann uns alles. Glaubt einfach niemandem. Oder saugt bedingungslos ALLES auf und schaut was es mit euch macht.

    • Wer blind glaubt, dass Politiker und Promis sich verabreden um Kinderblut zu schlürfen, ist nicht weniger naiv als Menschen die alles glauben, was in der Zeitung steht.

      Stimmt. Sie sind nicht weniger naiv. Sie sind noch viel naiver, um nicht „vollkommen hängengeblieben“ zu sagen.

  7. „Die Szene hat ein großes Problem.“

    Das ist richtig. Die Qualität der Musik sowie die handelnden Akteure (inkl Berichterstattung) sind auf so einem erbarmungswürdig niedrigen Niveau, dass es nur noch weh tut. Wenn dann von den (auch hier) hofierten Knalltüten haarsträubende Statements kommen, ist das ja nicht sonderlich überraschend. Doitsch Rap 2020: Keine Kredibilität und kein Gehirn. Bussi.

  8. Ich schätze die meisten jungen Erwachsenen schlau genug ein, den Schuss mit 18/19/20 zu hören.
    Dieser Moment in dem man Selbstkritik entwickelt und sagen kann „Moment mal was hab ich da nur für eine Scheiße gelabert, ohne echte Fakten und fundiertes Wissen zu haben.“
    Ist klar dass die meisten Hip Hop Fans diese Theorien glauben, wenn ihr angebeteter Rapper diese erzählt. Das zeigt noch einmal mehr auf, wie jung und unerfahren der Großteil der „Rap“ Hörer ist.

  9. Natürlich wenn du oder ich als einzelner (kleiner) Mensch nicht alles blickt was um Ihn herum passiert dann kommen / rücken solche Thematiken in den Vordergrund. Auch weil wir uns jetzt mit Sachen beschäftigen können (aufgrund der freien Zeit) die nicht so / mehr oder weniger zum Alltäglichen Leben gehören.
    Also ich meine damit fernab vom Arbeiten / Einkaufen / Konsumieren und Party machen.

    Persönlich werde ich mich hoffentlich nie tiefer mit dieser Materie beschäftigen oder müssen.
    Da meine eigene Meinung einfach ist. Es gehört nicht in meinen Kopf da wir (fast alle Menschen) so wie so nie wirklich verstehen werden wie des alles so um uns passiert und warum !
    (Außer du Arbeitest vielleicht im Bundestag, dann weißt du wahrscheinlich mehr).

    Warum hat die USA diesen Präsidenten den Sie hat, warum kann ein Putin gemein und Böse zu seinem eigenen Folk sein (ohne Konsequenzen) Wer hat einen Holocaust entfacht ?
    War die Menschheit auf dem Mond. Und ist noch genügend kaltes Bier im Kühlschrank ?

    Ja Ja dieser Sinn des Lebens und warum bin ich auf dieser Welt. Wenn in der Vergangenheit dein Kopf mal heftig (aber nicht heftig genug) gefi###t worden ist, du noch Erfahrungen mit Drogen gemacht hast, kein Halt findest (was dagegen Hilft z.B. viel Sex für den Weltfrieden). Dann passiert so was. Nicht du Skinny gudder Text, aber #KeinePlattformGeben. (Damit spreche ich eher anderen Medien an).
    Dann kommt so was bei raus.
    Naja wenn du keine Antwort findest wird halt eine zusammen gebaut. Grüße gehen raus.

  10. Carlo, du hast das ganz gut ausgedrückt. Natürlich gibt es Wahrheiten und Lügen auf beiden Seiten. Trotzdem hat man seinen Respekt verwirkt, wenn man ZUSAMMEN mit Nazis demonstriert usw. Und wenn man aufgrund seiner Überzeugung/seines Glaubens/seiner Wissenschaftsfeindlichkeit ANDERE in Gefahr bringt (wie Impfgegner, Hirntodleugner usw). Und ja, die wenigen evtl vernünftigen unter den Verschwörungstypen kriegen den schlechten Ruf der ganz Durchgeknallten mit ab, aber sind meistens aufgrund mangelnder Distanzierung auch selbst schuld daran. Im Endeffekt aber profitieren doch immer beide Seiten, System und Opposition sind voneinander abhängig so wie jeder seinen Feind braucht weil er ein Feindbild braucht. Beispiel: Pro-Israel PR funktioniert nicht ohne Antisemitismus und andersrum. (Interessant auch dass echte und vermeintliche Antisemiten ohne jüdische Konzerne wie Facebook, Google usw überhaupt keine Reichweite hätten)
    Wer sich hinter den Kulissen über wen kaputtlacht ist aber eigentlich zweitrangig, das größte Problem ist immer, wenn tumbe Mitläufer gegen Unbeteiligte aufgehetzt werden. Und wenn Unschuldige zu Schaden kommen. Und peinlich ist es dass Menschen denen es eigentlich gut geht, sich wie in einer Diktatur vorkommen wollen weil sie einen Mundschutz beim Shoppen tragen müssen.

    • Das ist aber eine ganz schön „antisemitische Verschwörungstheorie“, dass du Google und Facebook als „jüdische Konzerne“ bezeichnest, Auweia!

      • War ganz und gar nicht antisemitisch gemeint. Ok, korrekt müsste es heißen, dass Google, Facebook, Yahoo, Paypal, tindr, grindr, die 12 großen Filmstudios, einige der größten Pharmakonzerne, viele Porno Produktionen, Starbucks usw von jüdischen Menschen gegründet und geleitet wurden/werden. Das macht sie natürlich nicht zu „jüdischen Konzernen“ aber auch wenn man KEIN judenhassender Idiot ist, kann man Dinge ja trotzdem benennen wie sie sind. Viele jüdische Medien gehen da ja auch offen und stolz mit um.

  11. Noch alle Tassen im Schrank? Oder merken hier einige überhaupt nichts mehr? Rap braucht dringend eine Impfung gegen dieses geopfere von Rechts.

  12. Die 2000er bieten schon viele Skurrilitäten: eine staatsgläubige, bürgerliche Pseudo-Linke vs. eine pseudo-oppositionelle Rechte (jetzt mal vereinfacht gegenübergestellt, natürlich gibt es viele Nuancen, und natürlich haben viele Menschen eine Vielzahl an wechselnden Ansichten). Beide „Seiten“ verschleiern
    durch Simplifizierung gesellschaftliche Dynamiken und wirtschaftliche Interessen und sind somit beide dem Mainstream dienlich, ohne es zu merken. Gerade jetzt ist dies nochmal kumuliert deutlich zu sehen. Daher stehen für mich Kollegah und Skinny von ihrer Naivität her auf einer Stufe. Ich verlinke einen ausnahmsweise
    differenzierten Artikel über rechte Verschwörungsmythen und wie eine linke Analyse und Kritik. aussehen KÖNNTE. https://www.heise.de/tp/features/Die-Linke-gegen-den-falschen-Protest-4725749.html

    • Edit: mit „2000er“ meine ich missverständlicherweise das 21. Jahrhundert, nicht das „00er Jahre“- Jahrzehnt

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here